Gigaset GS3 Testbericht: Ein echtes Budget im Preis – Fehlen etwa Features? – Bocholt liefert Qualität

In diesem Beitrag lenkten wir zum wir zum letzten Mal die Aufmerksamkeit auf ein Smartphone des im nordrhein-westfälischen Bocholt produzierenden deutschen Smartphone Herstellers. Jetzt steht mit dem Gigaset GS3 ein weiteres Modell aus Bocholt zur Verfügung. Dieser Beitrag zeigt, was es Neues zu berichten gibt und reiht es in die Tabellen von bisher getesteten Gigaset Modellen ein.

So verzichtet auch diesmal Gigaset auf ein zusätzliches Headset. Folglich liefert der Hersteller in einem umweltfreundlichen Pappkarton außer dem Smartphone ein Stecker Netzteil, ein USB 2.0 Typ C Daten-/Ladekabel und einen SIM Karten Auswerfer ins Haus. Die Bedienungsanleitung ist nicht nur mehrsprachig, sondern auch wie gewohnt sehr ausführlich.

Rundum abgesichert: Das Gigaset Serviceversprechen

Da der deutsche Hersteller besonderen Wert auf Service und Qualität legt, gibt es auch beim Gigaset GS3 automatisch ein attraktives Gigaset Serviceangebot. So genießt man neben der generellen 24 Monate Herstellergarantie sorglos und einfach:

  • 3 Monate Reparaturservice auf Bruch- und Feuchtigkeitsschäden am Produktionsstandort Bocholt sowie weiteren Servicecentern in Deutschland. Damit ermöglicht Gigaset eine schnelle Abwicklung.  Also muss man nie lange auf sein Smartphone verzichten.
  • 3 Monate Zufriedenheitsversprechen

Die “Reichweite” des Akkus?

Die Tests

Das Smartphone benutzt einen entnehmbaren Li-Polymer Akku. Demnach beträgt wie abgebildet dessen Kapazität 4000mAh. Dank eines 6,1“ HD+ Displays erreicht das Smartphone die längste bisher gemessene Laufzeitleistung des Akkus im Reigen der bisher getesteten Gigaset Modellen.

Die Tests

Dabei wird mit konfigurierter Gesichtsentsperrung, einem auf 200 lm gedimmtem Display und einem typischen Anwendungsprofil gemessen. Damit kommt auch das GS3 bei normalem Gebrauch mindestens über drei Tage. Falls dann ein erneutes Aufladen erforderlich wird, lädt das mitgelieferte Netzteil das GS3 innerhalb von knapp 3h wieder vollständig auf.

Die Geometrie des Gigaset GS3

   ``Geometrie/ Gewicht  
Gigaset GS3Gigaset GS4Gigaset GS110Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
Abmessungen
[mm]
156 x 74 x 9.5 mm157 x 75 x 9.8 mm155.3 x 73.16 x 9.63147.13 x 70.74 x 8.79156.5 x 74.2 x 9.6152.6 x 73.7 x 9.2
Screen-to-body ratio79.483%84.52%75.5%78.58%74.8%
GehäusePolycarbonat,
gehärtetes Glas
Polycarbonat,
gehärtetes Glas
PolycarbonatPolycarbonatMetall
Polycarbonat
Metall
Polycarbonat
Gewicht
[g]
172g (mit Akku)204 (mit Akku)170 (121 + 49) (mit Akku)150172 (2x SIM &microSD)176 (2x SIM &microSD)
Es zeigt sich, dass die vom Hersteller angegebenen Abmessungen gut mit den Messungen übereinstimmen. Das bei der Überprüfung der Geometrie ermittelte Screen-to-Body Verhältnis von 79.4% liegt etwa auf dem Niveau des GS190.

Der SoC – das Herz des GS3

 Gigaset GS3Gigaset GS4Gigaset GS110Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
SystemAndroid 10.0Android 10.0Android 9.0 Pie Go EditionAndroid 8.1 OreoAndroid 9.0 PieAndroid 8.1 Oreo
SoCMTK Helio A25 MT6762V/WDMTK Helio P70 MT6771V/WTSpreadtrum SC9863ASnapdragon 425 MSM8917MTK Helio A22 MT6761VQualcomm Snapdragon 430 MSM8937
CPU4x 1.500 MHz ARM Cortex-A53, 4x 1.801 MHz ARM Cortex-A534x 1.989 MHz ARM Cortex-A53, 4x 2.106 MHz ARM Cortex-A734x 1.6 GHz ARM Cortex-A55, 4x 1.2 GHz ARM Cortex-A554x ARM Cortex-A53 up to 1401MHz4x ARM Cortex-A53 up to 2001MHz4x 1.4 GHz ARM Cortex-A53, 4x 1.1 GHz ARM Cortex-A53
GPUPowerVR Rogue GE8320 @600MHzMali-G72 MP3PowerVR GE8322Qualcomm Adreno 308 @500MHzPowerVR GE6300Qualcomm Adreno 505
OpenGL ES Version3.23.23.23.03.23.2
Antutu 7
Antutu 8
-
87.850
-
177.484
36.008
41.764
36.914
44.719
50.813
66.017
47.756
60.342
Geekbench139/ 848 Ver.: 5.2307/ 1.495 Ver.: 5.2790/2.953674/1.817-691/2.614
3DMark
Sling Shot Extreme/ Sling Shot
387/726/8.572/MAX1.398/1.927/-/-364/558/7.281/10.210-/68/3.628/6.010274/481/5.792/6.010/8.694303/579/5.668/9.503
Auch bei diesem Gigaset Smartphone dominiert chinesische Technik. Folglich wird auch der genutzte SoC beim dem taiwanesischen Chip Hersteller MediaTek in der 12nm Technologie produziert. Der MediaTek Helio A25 ist ein ARM-SoC der Mittelklasse. Implementiert sind acht CPU-Kerne in zwei Clustern. Diese bestehen aus vier ARM Cortex-A53 Performance-Kernen und vier ARM Cortex-A53 Stromspar-Kernen. So zeigten die Messungen, dass bei dem verbauten MT6762V/WD die A53 Stromspar-Kerne mit maximal 1500MHz und die Performance-Kerne mit 1801MHz getaktet werden. Als Grafikeinheit wird eine Imagination Technologies PowerVR Rogue GE8320 @600MHz genutzt.

Das integrierte LTE-Modem unterstützt 4G mit bis zu 150 Mbps Download und 50 Mbps Upload. Bluetooth 5.0 und die WLAN-Standards bis WiFi 5 werden unterstützt.

Die Speicher des Gigaset GS3

    Speicher  
Gigaset GS3Gigaset GS4Gigaset GS185Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
ROM64GB64GB16GB16GB16GB32GB
RAM4GB4GB1GB2GB2GB3GB
TF Karten-erweiterungMicroSD-Card bis zu 512GB (FAT32 Format) nur als transportabler Speicher nutzbar (keine Erweiterung des internen Speichers möglich)
(Triple Schacht 2 x Nano SIM & MicroSD-Karte)
MicroSD-Card bis zu 512GB (FAT32 Format) nur als transportabler Speicher nutzbar (keine Erweiterung des internen Speichers möglich)
(Triple Schacht 2 x Nano SIM & MicroSD-Karte)
mit MicroSD-Card bis zu 256GB (sdcardfs Format) erweiterbarmit MicroSD-Card bis zu 256GB (f2fs Format) erweiterbarVerwendung einer MicroSD-Card (bis zu 256GB) nur als transportabler Speicher möglichmit MicroSD-Card bis zu 256GB (f2fs Format) erweiterbar

Der Mittelklasse entsprechend zeigt sich die Ausstattung mit Speichern. Für das flüssige Starten und Ausführen von Apps sind die 4 GB RAM Arbeitsspeicher ausreichend. Auch das Gigaset GS3 nutzt einen 64GB ROM dessen Erweiterung durch eine MicroSD-Karte genauso wenig möglich ist, wie schon beim GS4. Andere Hersteller haben unter Android 10 damit keine Probleme. Also lässt eine im separaten Schacht eingelegte Micro-SD-Karte nur deren Verwendung als tragbaren Speicher zu. Zu allen Überdruss wird diese dann auch noch mit FAT32 formatiert. Abgesehen von der Größenbeschränkung der dort abgelegten Dateien, sind diese dann auch nicht verschlüsselt. Wenn das mit einem zukünftigen Firmware Upgrade nicht behoben wird, wäre auch diesmal dieses Manko ein absolutes No-Go für den Tester. Übrigens ist ein Umlenken der Abspeicherung auf diese Karte dem Tester nur in der Einstellung der Foto App gelungen.

Die Sensoren

Sensoren
Gigaset GS3Gigaset GS4Gigaset GS110Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
BeschleunigungBeschleunigungBeschleunigungBeschleunigungBeschleunigungBeschleunigung
NäherungssensorNäherungssensorNäherungssensorNäherungssensorNäherungssensorNäherungssensor
UmgebungslichtUmgebungslichtUmgebungslichtUmgebungslichtUmgebungslichtUmgebungslicht
MagnetometerMagnetometerMagnetometerMagnetometerMagnetometer
SchwerkraftSchwerkraftSchwerkraftSchwerkraft
lineare Beschleunigunglineare Beschleunigunglineare Beschleunigunglineare Beschleunigung
RotationRotationRotationRotation
FingerabdruckFingerabdruckFingerabdruckFingerabdruck
GyroskopGyroskopGyroskopGyroskop
Die komplette Ausstattung mit den in der Tabelle aufgeführten Sensoren erfüllt alle üblichen Anforderungen. Das GPS des Gigaset GS3 arbeitet mit hoher Genauigkeit exzellent. Es nutzt neben den Signalen von GPS, GLONASS, Beidou auch die des europäischen Galileo GNNS. Auch beim GS3 überzeugt dabei die erzielte Genauigkeit. Eine Online Navigation mittels GMAPs war auch in einem Stadtgebiet problemlos.

Der auf der Rückseite befindliche Fingerabdrucksensor und das Entsperren des Displays via Gesichtsidentifikation arbeiten reibungslos.

Das Display

Display
Gigaset GS3Gigaset GS4Gigaset GS110Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
Größe/ Type6,1'' FHD IPS Incell
6,3'' FHD IPS Incell
6.1'' HD+ IPS Incell5.5'' HD IPS Incell6.1'' HD IPS Incell5.7'' FHD+ IPS
Auflösung1560 x 720 Pixel 19.5:92340 x 1080 Pixel 19.5:91200 x 600 Pixel 19.5:9720 x 1440 18:91560 x 720 19.5:91080 x 2160 18:9
Multi-touch5105555
Helligkeit (Peak, white)581 cd/m²480 cd/m²974 cd/m²499 cd/m²745 cd/m²448 cd/m²
Ansteuerungsfrequenz55Hz60Hz65Hz62Hz61Hz60Hz
Auch bei diesem Smartphone folgt der Hersteller noch nicht dem aktuellen Trend der ausgestanzten Frontkamera. Also folgt Gigaset dem U-Notch Display Trend. Mit dem verwendeten 6.1” Display und einer Auflösung von 1560 x 720 Pixel ergibt sich dabei ein 19,5:9 Verhältnis des IPS Displays. Dabei bedeckt Gigaset das Display des Smartphones mit einer 2,5D kratzfesten und schmutzabweisenden Oberfläche. Mit einer gemessenen Spitzenhelligkeit von 581 cd/m² ist es eines der hellsten im Reigen der Gigaset Displays. Dabei liegt auch der Schwarzwert mit gemessenen 1 cd/m² im optimalen Bereich. Folglich erreicht dann auch das dynamische Kontrastverhältnis gute Werte. Neben der adaptiven Helligkeitsreglung gibt es noch eine Blaulicht-„Abwehr“ und Nachtlichtautomatik. Zufriedenstellend arbeitet auch der 5 Finger Touch des Displays.

Die Empfänger des Gigaset GS3

Empfänger
Gigaset GS4Gigaset GS4Gigaset GS110Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
Frequenzen/ Band
2G: GSM 850/900/1800/1900MHz
2G: GSM 850/900/1800/1900MHz
3G
3G:UMTS 900/ 2100MHz
3G:UMTS 900/ 2100MHz
4G
4G:FDD-LTE 800 / 850 / 900 / 1800 / 2100 / 2600
4G:FDD-LTE 800 / 850 / 900 / 1800 / 2100 / 2600
4G:FDD-LTE 800/ 900/ 1800/ 2100/ 2600
Netzwerk Mode/ SIM CardDual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) + MicroSD
VoLTE, VoWiFI, Cat-6 (DL) / Cat-13 (UL)
Dual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) + MicroSD
VoLTE, VoWiFI, Cat-7 (DL) / Cat-13 (UL)
Dual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) + MicroSD, VoLTE, Cat.7Dual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) + MicroSD, VoLTE, Cat.4Dual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) + MicroSD, VoLTE, Cat.7Dual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) + MicroSD, VoLTE, Cat.4
Wi-FiWi-Fi 802.11 a/b/g/n 2.4GHz n/ac 5Ghz, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi DisplayWi-Fi 802.11a/b/g/n 2.4GHz, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi DisplayWi-Fi 802.11a/b/g/n 2.4GHz, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi DisplayWi-Fi 802.11a/b/g/n 2.4GHz, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Display, VoWiFiWi-Fi 802.11 a/b/g/n Dual Band 2.4/5GHz, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Display, VoWiFiWi-Fi 802.11a/b/g/n 2.4GHz, 5GHz Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Display, VoLTE
BluetoothBluetooth 5Bluetooth 5Bluetooth 4.2Bluetooth 4.2Bluetooth 5.0Bluetooth 4.2
GNSSA-GPS, GPS, Glonass, Baidou, GalileoA-GPS, GPS, Glonass, BaidouA-GPS, GPS, GlonassGPS, GLONASS, BaidouGPS, GLONASS, BaidouGPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Das Smartphone eignet sich aufgrund der beiden SIM Einschübe für den Dual Standby SIM Empfang. Auch beim GS3 konzentriert sich Gigaset auf die in Deutschland/EU üblichen Empfangsfrequenzen. Die 4G-Up- und Down Link-Geschwindigkeit entspricht Cat.6/ Cat. 13. Im Wi-Fi Bereich bietet das GS3 einen ausreichend empfindlichen Dual Bandempfang (2.4/5GHz) und falls es der Provider anbietet, auch das Telefonieren via Wi-Fi (VoWiFi). Auch das Telefonieren via LTE (VoLTE) funktioniert auf beiden Steckplätzen. Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Direct und Bluetooth 5.0 werden unterstützt. Eine Übertragung des Bildschirms via Wi-Fi vermissen wir auch nicht.
Obwohl einige Diagnoseprogramme das Vorhandensein des NFC diagnostizieren, gibt es dieses weder in den Einstellungen noch bei den Antennen.

Ein nicht überhörbares Manko konnte der Test beim eingebauten FM-Empfänger finden. Da fehlt nämlich trotz ausreichender Empfindlichkeit der Stereo Empfang. Bei GS4 war das ein Hörgenuss.

Auch ist der Lautsprecher deutlich weniger voluminös als beim GS4.

Sicherheit im Gigaset GS3

Sicherheit
Gigaset GS3Gigaset GS4Gigaset GS110Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
Schadsoftware
Kaspersky Prüfung
ohne Befundohne Befundohne Befundohne Befundohne Befundohne Befund
Android Sicherheitsupdate05.11.202005.11.202005.05.201905.11.201805.06.201905.02.2019
Google Play protect Zertifikationjajajanein*)jaja
Fingerabdruck IDjajaneinjajaja
Gesichts IDjajajaneinjaja
Google Play Sicherheitsupdate01.12.202001.12.2020
Bisher war keines der getesteten Gigaset Modellen mit einem Sicherheitsrisiko behaftet. Das bestätigte auch diesmal eine Tiefenprüfung via Kaspersky beim vorliegenden Modell. Genauso vorbildlich zertifizierte Gigaset es für den Play-Protect Schutz. Ebenso hatte die vorliegende Firmware ein recht aktuelles Android Sicherheitsupdate vom 5. November 2020. Außerdem kann das Smartphone auch via Gesichtserkennung oder Fingerabdruck Erkennung entsperrt werden. Die Userdaten Partition ist vollständig verschlüsselt. Da die einlegbare Micro-SD Karte sich nicht als Erweiterung des internen Speichers nutzen lässt, bleiben die dort abgelegten Daten unverschlüsselt.

Was gibt es noch für Unterschiede?

Andere Eigenschaften
Gigaset GS3Gigaset GS4Gigaset GS185Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
Drahtloses Aufladen
ja/ bis zu 10W
ja/ bis zu 15W
nein
Fingerprint ID
rückseitig
rückseitig
nein
rückseitig
NFC
nein
ja
nein
OTG
ja
ja
ja
3,5mm Klinkenbuchse
ja
ja
ja
Zertifikation
CE
CE
CE
FM Radioja/ RDS mit digitalen Infosja/ RDS mit digitalen Infos, Stereoja/ RDS (zuschaltbar)ja/ kein RDSja/ RDS ohne digitale Infosja/ RDS
Gesichtserkennung IDjajajaneinjaja
LED Messageja (weiß, blickend, aus)ja (weiß, blickend, pulsierend, aus)neineinfarbig (!)grünmehrfarbig
USB AnschlussUSB C 2.0USB C 2.0USB C 2.0Mico USB 2.0USB C 2.0USB C 2.0
Schnellladetechnikja (Pump Expres+)ja (Pump Expres+)neinneinneinQualcomm 3.0
SAR1,455 W/kg (Kopf)
1,203 W/kg (Körper)
2,339 W/kg (Gliedmaßen)
0,64 W/kg (Kopf)
1,17 W/kg (Körper))
3.01 W/kg (Gliedmaßen)
Keine Angaben0,19 W/kg (Kopf)
1,109 W/kg (Körper)
0,699 W/kg (Kopf)
0,964 W/kg (Körper)
0,271 W/kg (Kopf)
1,337 W/kg (Körper)
Nachfolgend noch ein Blick auf die Liste der Eigenschaften, die den Komfort erhöhen. Es fällt auf, dass auch beim GS3 ein Fingerabdrucksensor und eine Gesichtsentsperrung des Displays vorhanden ist. Trotz des im Vergleich zum GS4 noch knapperen Budget Rahmen findet man noch genügend Bequemlichkeiten und schätzenswerte Dinge. Dazu zählen das drahtlose Aufladen und eine Benachrichtigungs-LED, wenngleich es bei dieser nichts zu konfigurieren gibt. Wie schon in einigen anderen Vorgängern gibt es auch wieder beim GS3 eine kleine Ungereimtheit bei dieser LED. Ist das Display gesperrt und ein Anruf erfolgte, ohne dass man diesen annahm, blinkt die LED erst dann, wenn man nach wiederholten Sperren des Displays diesen Anruf nicht zur Kenntnis nahm, also nicht sofort. Derjenige, den dieses dezente Lämpchen stört, kann es nicht deaktivieren. Obwohl es dafür eine Einstellung gibt, bleibt diese ohne Konsequenzen.

Die Kameras des Gigaset GS3

Kamera
Gigaset GS3Gigaset GS4Gigaset GS110Gigaset GS185Gigaset GS190Gigaset GS280
Rück- /Frontkamera
Sensoren
13MP - 7.99 MP / 7.99 (nativ)
S5K3L6 - Hi-842/ Hi-842
16-5-2 MP / 13MP (nativ)
ov16a10-gc5035-ov02b10/ ov13b10
8MP / 5MP (nativ)
GalaxyCore gc8034/ GalaxyCore gc5025
12.98MP / 12.98MP (nativ)
Samsung S5K3L8 / Omnivision OV13858
13.1 & 0.3MP / 8.0MP (nativ)
Samsung S5K3L6 GalaxyCore gc030A/ Samsung S5K4H7
16MP / 13MP (nativ)
Omnivision OV16880/ ON Semiconductor AR1337
Rück- /Frontkamera
Video Auflösung
2.1MP (1920 x 1080)/ 2.1MP (1920 x 1080)
1080p @30fps / 1080p @30fps
2.1MP (1920 x 1080)/ 2.1MP (1920 x 1080)
1080p @30fps / 1080p @30fps
2.1MP (1920 x 1080)/ 2.1MP (1920 x 1080)
1080p @30fps / 720p @30fps
8.3MP (3840 x 2160)/ 8.3MP (3840 x 2160)
1080p @30fps / 720p @30fps
2.1MP (1920 x 1080)/ 2.1MP (1920 x 1080)
1080p @30fps / 1080p @30fps
8.3MP (3840 x 2160)/ 8.3MP (3840 x 2160)
1080p @30fps / 1080p @30fps
Zahl der Linsen & BlendeMain: - ƒ/2.0 - 2.2 / - ƒ/2.2Main: - ƒ/1.8-2.2-2.4 / - ƒ/2.0Main: 5 ƒ/2.8 , - ƒ/2.8Main: 5 ƒ/2.0 , - ƒ/2.0Main: - ƒ/2.0 , - ƒ/2.0Main: 5 ƒ/2.0 , - ƒ/2.0
Flashlightja/neinja/neinja/neinja/neinja/neinja (dual Ton)/nein
FocusPDAF/fixML-PDAF/fixAF/fixAF/fixAF/fixAF/fix
Bei den Kamera Sensoren baut der Hersteller des Gigaset GS3 nicht ausschließlich auf chinesische Technik, sondern nutzt in der Rückkamera einen bewährten 13MP Samsung Chip. Auf Spielchen mit einer Bokeh Linse lässt sich Gigaset nicht ein. Gut so! Dafür liefert man aber mit dem zweiten Objektiv und Sensor der Rückkamera ein ordentliches Weitwinkelbild.

Folglich schießt die Rückkamera Bilder durch 2 Objektive. Hinter dem ersten sitzt der 13MP Samsung Chip. Dieser arbeitet mit einer Blende von 2.0. und einer Brennweite von 3,46mm. Damit ergibt sich ein horizontales Sichtfeld von 68,5°. Mit einem PDAF Fokus fokussiert die Kamera schnell und sicher. Unterstützt wird die Rückkamera durch ein einfaches Flashlight.

Sowohl hinter dem Weitwinkel Objektiv der Rückkamera als auch hinter dem Objektiv der Frontkamera wird der SK Hynix 7,99 MP Chip Hi-842 mit einer Blende von 2.2 verwendet.

Beide arbeiten mit einem fixen Fokus.

Videoaufnahmen gelingen sowohl mit der Front als auch mit der Rückkamera im 1080p@30fps Format. Eine EIS ist vorhanden, allerdings in den Kameraeinstellungen nicht ab-/oder zuschaltbar.

Die Kamera App

Eine sehr übersichtliche und klar strukturierte App. Diese kann dem Tester wesentlich besser gefallen als die des GS4. Alle Modi sind über das Sliden in der Auswahllinie erreichbar. Zu den in den Modi möglichen Einstellungen kommt man, wie bei vielen solcher Kamera App’s über das kleine Zahnrad. Erwähnenswert sind das konfigurierbare Geotagging und die Videostabilisierung, die sich allerdings nicht abschalten lässt.
Genauso wie bei den bisherigen Tests, fügen wir auch hier noch die Fotogalerie des Testgerätes hinzu.
Dann kann man sich ein eigenes Bild von der Qualität der Kamera bilden.

Fotogalerien

Nachtaufnahmen
Rückkamera
Weitwinkel
Frontkamera

Frontkamer GS3

Fazit


Mit dem Gigaset GS3 hat man nun vom deutschen Hersteller ein weiteres Modell zur Auswahl. Obwohl es im Moment das preisgünstigste aktuellste Modell des Herstellers ist, muss es sich bezüglich der Eigenschaften nicht hinter den anderen Modellen verstecken.

Besonders augenscheinlich sind die praxisorientierten Eigenschaften einer hohen Laufleistung des entnehmbaren Akkus. Neben dem stromsparenden 12nm SoC tragen zu der hervorragenden Energiebilanz natürlich ein HD+ Display und ein leistungsstarker Akku bei. Auch das GS3 nimmt dank getrennter Steckplätze zwei SIMs und eine Mikro-SD-Karte auf. Selbst das drahtlose Aufladen und das Schnellladen sind mit geeignetem Pad und Pump Express+ Ladegerätes (nicht im Lieferumfang) möglich. Das ist in dieser Preisklasse außergewöhnlich und zu begrüßen. Nur fehlt leider eine NFC Antenne. Dieses Detail vermisst man aber oft in der Budget Preisklasse.

Insgesamt gut verarbeitet, allerdings nicht so hochwertig wie beim GS4, kann auch das Design überzeugen. Besonders die mit einer 2.5D belegten kratzfesten Vorderseite gefällt.

Aber leider patzt auch das Gigaset GS3 im Speicher Management. In der aktuellen Firmware kann man eine Mikro-SD-Karte nur als FAT32 formatierten transportablen Speicher nutzen. Ein Verwenden der SD-Karte zur Erweiterung des internen verschlüsselten Speichers ist also auch bei diesem Modell nicht vorgesehen.

Hingegen kann das GNSS mit sehr guter Empfindlich- und Genauigkeit glänzen. So ist das Smartphone bestens für eine Fußgängernavigation ausgerüstet. Selbst Galileo Satelliten Signale werden empfangen. Diese gute Empfindlichkeit besitzen auch alle anderen Empfänger. Allerdings liefert der eingebaute UKW Empfänger trotz ausreichendem Signalpegel keinen Stereogenuss wie beim GS4. Auch der Lautsprecher ist nicht so gut wie beim GS4 gelungen.
Überzeugen kann allerdings diesmal das übersichtliche Kamerasetup. Es gelingen brauchbare Schnappschüsse, selbst mit dem Weitwinkelobjektiv. Allerdings enttäuscht dabei der Nachtmodus bei schlechtem Licht.


Gigaset GS3

166,99 €
8.7

Design/ Verarbeitung/ Gehäuse

8.0/10

Belastbarkeit der technischen Angaben

10.0/10

Display

9.5/10

Betriebssystem

10.0/10

Anschlüsse

10.0/10

Speicher

7.5/10

Performance

6.0/10

Pros

  • Entnehmbarer Akku
  • Notch Design
  • Getrennte Einschübe für 2 x Nano SIM und 1 x Micro-SD
  • drahtloses Laden
  • GPS, GLONASS, Beidou, Galileo
  • Message LED
  • empfindliches und genaues GPS
  • USB C
  • kratzfestes Display

Cons

  • kein NFC (near field communication)
  • Micro-SD-Karte nicht als interne Speichererweiterung nutzbar
  • Fehlender Stereoempfang des FM-Empfängers

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.

Deaktivierung von Google Analytics.