Gigaset definiert mit dem GX6 den Standard des Outdoor- Smartphones neu!

Gigaset GX6

Gigaset GX6 “Made in Germany” mit herausragenden Leistungsmerkmalen


Auch das GX290 war schon ein Volltreffer in der preiswerten Standard Mittelklasse. Mit dem Gigaset GX6 aber definiert Gigaset für sich das Outdoor Smartphone neu.

Also elegantes und robustes Design, ultraschnelles 5G, ein starker, herausnehmbarer Akku, kabelloses Schnellladen, 120 Hz Display, Wi-Fi 6, eine Dual-Cam mit optischem Bildstabilisator (OIS) sind eine Menge Holz. Trotzdem soll es gleichzeitig staub- und wasserdicht und resistent nach Militärstandards sein.

Das Gigaset GX6 soll ab dem 29. September für 579 Euro (UVP) im Handel erhältlich sein.

Gigaset GX6

Somit setzt Gigaset bezüglich Nachhaltigkeit seinen konsequenten Weg fort. Folglich erfüllt Gigaset dieses Bedürfnis mit einem 5.000 mAh Wechselakku, Sicherheitsupdates für bis zu 5 Jahre ab Markteinführung. Auch gibt es die Aussicht auf die nächsten zwei Android-Updates bis zur Version 14.

Durch die Produktion des GX6 im Gigaset-Stammwerk in Bocholt, Nordrhein-Westfalen, stärkt Gigaset die regionale Wirtschaft, sichert Arbeitsplätze, sorgt für kurze Transport- und Lieferwege. Genau das macht das GX6 zum einzigen Outdoor-Smartphone “Made in Germany”.

Also hochwertige Komponenten in einem eleganten und dennoch äußerst robusten Gerät, hergestellt in Deutschland und zu einem marktgerechten Preis.

Zuverlässig und schnell


Das Gigaset GX6 unterstützt superschnelles Laden mit bis zu 30 Watt über Kabel mit einem kompatiblen Ladegerät und kann in rund 60 Minuten bis zu 90 Prozent des Akkus aufladen. Kabelloses Schnellladen mit bis zu 15 Watt nach dem Qi-Standard wird ebenfalls unterstützt.

Die Gigaset Battery life+ Technologie im GX6 verlängert die Akkulaufzeit um bis zu 50 Prozent mit einer voreingestellten Ladegrenze. Wird unterwegs zusätzliche Energie benötigt, wird diese durch einen separat erhältlichen Wechselakku bereitgestellt. Somit kann dieser vom Benutzer problemlos ausgetauscht werden.

Das Gigaset GX6 entspricht den Normen MIL-STD-810H und IP68, so dass es Stürze, starke Erschütterungen Stöße, Temperaturschwankungen, Nässe und Staub gut übersteht. Das Gehäuse lässt sich mit Wasser, Seife, Alkohol oder Desinfektionsmittel reinigen.

Gute Hardware, gute Ideen


Neben unverzichtbaren Features wie USB 3.0, Wi-Fi 6, NFC und Bluetooth 5.2, zeigt Gigaset die Liebe zum Detail bei der Ausstattung des GX6, also:

  • der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Seite des Gehäuses im der Power-Taste
  • die programmierbare physische Funktionstaste erleichtert den Zugriff auf bestimmte Funktionen oder Apps
  • die klassische 3,5-mm-Klinkenbuchse ist wieder mit an Bord
  • das FHD+ Punch-Hole-Display mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz misst 6,6 Zoll, ist durch Corning® Gorilla® Glass geschützt und erreicht eine Helligkeit von 550 nits für eine klare Darstellung auch bei hellem Sonnenlicht
  • für ausreichend Rechenleistung sorgt der 2,4 GHz-Octa-Core Prozessor MediaTek Dimensity 900 5G
  • erstmals bei Gigaset verfügt die 50 MP PDAF-Weitwinkelkamera über einen optischen Bildstabilisator (OIS)
  • Der 1/1,55-Zoll-Sensor mit einer Pixelgröße von 1.008 µm sorgt für brillante Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen

Verfügbarkeit und Preise


Das Gigaset GX6 soll ab dem 29. September 2022 zunächst in Titanium Grey und ab Oktober in Titanium Schwarz im Gigaset-Onlineshop erhältlich sein.  Ab Oktober ist das neue Gigaset Smartphone im Handel erhältlich.

Der UVP beträgt 579 Euro. Ein stolzer Preis, der allerdings in Anbetracht der in Aussicht gestellten Eigenschaften durchaus fair zu seien scheint.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Benutzerhandbuch, ein USB-C Lade- und Datenkabel und eine Handschlaufe, die in die entsprechende Öse des GX6 eingefädelt werden kann.

Fazit


Wir sind gespannt und hoffen, dass Roland bald dieses Outdoor Smartphone mit einem YouTube Video hier vorstellen kann.

Quelle: Pressemitteilung vom 22.09.2022 von Gigaset an Roland’s YouTube Kanal.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.

Deaktivierung von Google Analytics.