Gigaset Android 11 Update: Das Erfolgsmodell Gigaset GS4 startet erfolgreich Aktualisierung auf Android 11

Gigaset GS4 Android 11

Gigaset GS4 Android 11 Update

 In diesem Beitrag lenkten wir zum letzten Mal die Aufmerksamkeit auf ein Smartphone des im nordrhein-westfälischen Bocholt produzierenden deutschen Smartphone Herstellers. Wie hier angekündigt, stellen die Bochholter jetzt pünktlich das Gigaset Android 11 Update via OTA zur Verfügung.  Das etwa ca. 1,6GB große Android 11 Update Download wird durch die Update-Funktion der Systemaktualisierung problemlos auf das Smartphone geladen. Nach dem Starten des Updates erscheint dann in erstaunlich kurze Zeit die neue Android-Version, ohne dass die Daten des Nutzers verloren gehen. Bravo und das Gigaset Service Versprechen “Gigaset Android 11 Update” waren doch keine leeren Worte!

 Update 09.03.2022

Es kann bei verschiedenen SIM Karten nach dem Update zu Unregelmäßigkeiten kommen. Dazu gehören z.B. die Penny Mobil SIM D1-Netz oder FONIC mobile O2.
Dabei werden diese entweder nicht erkannt oder funktionieren nur teilweise. Diese Problem kann mit einem Werksreset gelöst werden. Danach sind diese SIM Karten wieder voll funktionsfähig.

Da dieser Reset alle Einstellungen zurücksetzt und die App- Daten löscht, sollte vorher eine Datensicherung durchgeführt werden.    

Mit Android 11 Update kommt die Erweiterung des internen Speichers

Man wird es kaum glauben…. … aber es ist geschafft. Nach dem Update kann man endlich nun auch den Triple-Schacht nutzen, um den internen Speicher um maximal auf 128GB (der Co-Autor Robert bestätigt sogar 512GB) zu erweitern. Damit sind dann auch dort die Daten und Apps verschlüsselt gespeichert. Super…

Hinweise zum Bezug des Smartphones Gigaset GS4

Bei der Bewertung der technischen Eigenschaften solltet ihr nicht den Bezug zu dem für deutsche Verhältnisse extrem günstigen Preis verlieren. Dabei lässt sich auch dieses Gerät problemlos direkt über den Hersteller beziehen. Natürlich ist es auch über Amazon erhältlich:

 

Ähnliche Artikel

20 Thoughts to “Gigaset Android 11 Update: Das Erfolgsmodell Gigaset GS4 startet erfolgreich Aktualisierung auf Android 11”

  1. deo

    Das GS4 wird nicht mehr im Gigaset Shop aufgeführt. Dort sind nur noch die GS5 und GX290 Plus Smartphones erhältlich.
    Womöglich werden keine günstigeren Modelle mehr hergestellt, wegen Bauteilknappheit.
    Das GS4 hat immerhin noch bis Herbst 2023 Support, das GS3 nur noch bis diesen Herbst und bei dem wäre ein Nachfolger für die Zielgruppe, die keine 300€ ausgeben wollen, wohl am dringendsten. Aber bei knappen Bauteilen, werden die lieber in den margenträchtigeren Geräten verbaut.

    1. Roland

      Das ist für die Freunde des GS4 keine so gute Nachricht, zumal jetzt das fehlerlose Update auf Android 11 neu ausgerollt wurde. Allerdings ist aber auch der verwendete Helio P70 in die Jahre gekommen.
      Bin gespannt wie es in der Modellpalette jetzt weitergeht.

  2. Roland

    Nach Informationen von Gigaset wird das zurückgezogene Android 11 Update aktuell überarbeitet und geprüft. Nach erfolgreicherem Test wird es erneut freigegeben. Ausgeliefert wird aktuell die GS 4 Version mit Android 10.
    Wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

  3. Martin

    Das Adnroid 11 Update wurde vor einigen Tagen von Gigaset zurückgezogen, Handy meldet bei der Suche nach Updates das System sei aktuell.

    Aber auch schon unter Android 10 hatte das GS4 massive Ladeprobleme: Im Standby-Modus lädt das Telefon zwar problemlos mit 2A also 10W, aber wenn das Display an ist bricht der Ladestrom auf ca. 0,8A ein und es wird nur noch mit 4W geladen. Was dann entsprechend lange dauert. Kann man z.B. mit der Charge Monitor App gut kontrollieren.

    Die Unterstützung vom deutschen Service ist auch nicht vorhanden, denn der hat keine Ahnung und kann auch nicht helfen. Mit einer alten Lidl-Mobile Karte (damals noch im O2 Netz, inzwischen umbenannt in Fonic-Mobile) funktioniert VoWiFi überhaupt nicht und VoLTE läßt sich nur mit “geheimen Einstellungen” aktivieren. Und das SMSC wird immer wieder auf “0” überschrieben – aber wer schickt noch SMS.

    Vom Gigaset GS4 bin ich enttäuscht. Denn was bringt es qualitativ wenn in Bocholt vier Mitarbeiter vorgefertigte Platinen und Displays in das Gehäuse schrauben, aber 95% vom Gerät im Ausland entwickelt, produziert und mehr schlecht als recht suopported wird?

    1. Roland

      Ganz kann ich deinen Ärger nicht verstehen. Auf ein regulär gekauftes GS4 hat man eine Garantie und das Service Versprechen. Damit kann man jederzeit das GS4 auch an Gigaset zu einer Reparatur senden. Im Fall des GS4 senior hat das auch bei mir gut geklappt.
      Auch das geschilderte “Ladeproblem” ist nicht “massiv”, sondern erklärlich. Zur Vermeidung einer übermäßigen Erhitzung ist das kein Fehler, sondern ein tatsächlich gewolltes Verhalten. Es fiel mir auch schon auf. Die Antwort auf eine Rückfrage bei Gigaset aber klärte mich dazu auf.
      Dass das Android 11 Update für den ungeübten Benutzer Probleme bereitete, ist natürlich nicht so gut. Deshalb wird es wohl auch zurzeit zurückgehalten.
      Die anfänglichen Probleme mit meiner Fonic-Mobile SIM Karte unter Android 11 treten nach einen Werksreset nicht mehr auf und jetzt lassen sich auch die APNs wieder konfigurieren. Dazu gehören auch die MMSC Einstellungen, die übrigens bei dieser O2 Karte mit http://10.81.0.7:8002 schon richtig stehen.
      Das viele Teile in China produziert werden halte ich übrigens für nicht ganz so tragisch, solange der Service Draht über Deutschland funktioniert.

      1. Martin

        Weder wird auf der Webseite noch im “Handbuch” auf diese Einschränkung hingewiesen. Stattdessen wird uneingeschränkt die Schnellladung bis zu 18W Watt beworben. Ich habe auch das vorgesehene Schnelladegerät gekauft um zwischendurch in kurzer Zeit das Handy möglichst weit nachzu laden (z.B. im Zug), darf aber währenddessen das Handy dann nicht benutzen um e-Mails zus schreiben? Wenn das Handy tatsächlich übermäßig erhitzt, und die Temperatursensoren anschlagen, wäre gegen solch eine Redizierung vom Ladestrom nichts einzuwenden, aber doch nicht prophylaktisch?

        Auch der Werksreset ist doch Mumpiz. Stell dir vor du bist gerade in eine neue Wohnung eingezogen, hast die Wände gestrichen, die Möbel alle arangiert und die Bilder aufgehängt, aber die Heizung wird im Winter nicht warm. Dann rufst du beim Vermieter an und der erzählt dir daß du zunächst erst die Wohnung komplett ausräumen und in den Grundzustand versetzen mußt, bevor du die zugesicherten Eigenschaften nutzen kannst.

        Und SMSC ist nicht MMSC

        1. Roland

          Die Begrenzung der Schnellladung bei aktivem Display halte ich für sinnvoll und nicht störend.
          Ein Android Systemwechsel erfordert bei einer Vielzahl von Smartphones (wenn überhaupt möglich) einen Werksreset (um bei deinem Vergleich zu bleiben: Umzug in eine andere Wohnung). Aber vielleicht hat Gigaset noch eine bessere Lösung.
          Die Nummer der Kurzmitteilungszentrale des Providers der SIM Karte wird in der Regel automatisch erkannt und in den Einstellungen hinterlegt. Einen entsprechenden APN Eintrag finde ich bei keinen meiner Smartphones. Was sagt denn dein Provider dazu?
          Hast du mal versucht, dein GS4 an den deutschen Gigaset Service zur Korrektur dieser Beanstandungen zu senden? Da hast doch Garantie darauf.
          Grüße Roland

          1. Martin

            Der Gigaset Service kann auch nichts machen, da das typische Fehler in der Software sind. Beim Service wird höchstens noch die Hardware getauscht, denn zu mehr haben die keine Möglichkeiten, aber damit behebt man nicht diese spezifischen Fehler. Und auch die Kommunikation mit dem Service ist maximal schwierig, da dieser die speziellen Probleme gar nicht versteht.

            Die Nummer der Kurzmitteilungszentrale(n) kann auf der SIM-Karte hinterlegt sein, muß es aber nach Spezifikation nicht. Die SIM ist hier einwandfrei und funktioniert ja auch in allen anderen Telefonen. Aber das ignoriert das GS4 komplett. Bei einem vernünftigen Telefon hingegen kann man die Nummer hingegen anpassen und überschreiben.

            Übrigens noch eine Anmerkung: Selbst das versprochene Schnelladen mit USB-PD 18 Watt funktioniert beim GS4 auch nicht. Die Ladezeit mit Display off von 0% bis 80% beträgt mit dem speziellen Netzteil 1:36h. Beim 16.42 Wh Akku sind 80% erwa 13,136 Wh. Somit kommt man auf eine reale Leistung von gerade mal 8,125 Watt, also nicht mal die Hälfte der versprochenen 18 Watt.

            Ich habe das GS4 tatsächlich nur zu Evaluierungszwecken gekauft. Und die Summe der “Unzulänglichkeiten” wie z.B. auch das nicht erfolgte Security-Update im letzten Quartal führte letztendlich zur Abwertung.

            Wie gesagt es ist für die Produktqualität leider absolut irrelevant ob die letzten 5% in der Produktionskette, also die Endmontage hier stattfindet und dann “Made in Germany” auf dem Produkt steht.

          2. Roland

            Nun, da scheint das GS4 für deine speziellen Anforderungen eher schlecht gerüstet zu sein. Schade.

  4. Merlin

    Hier die Antwort vom Support bzgl. der Ladeproblematik (bei mir ist die Ladegrenze ausgeschaltet):

    Das Gigaset GS4 mit Android 11 lädt erst ab bestimmten Schwellen nach Vollladung erneut.
    Heißt wenn beispielsweise die Lade-Grenze von 90% eingestellt ist und das Gerät bis 90% geladen wurde, lädt es bei einem Ladestand von 87% nicht, sondern erst wenn der Ladestand unter 85% fällt.
    eingestellter Lade-Grenzwert 70% -> lädt erst wieder ab 64%
    eingestellter Lade-Grenzwert 80% -> lädt erst wieder ab 74%
    eingestellter Lade-Grenzwert 90% -> lädt erst wieder ab 84%
    Lade-Grenzwert deaktiviert (Gerät lädt bis 100%) -> lädt erst wieder ab 84%

    Diese Akku-Lade-Hysterese soll den Akku schonen und zu einer längeren Lebensdauer beitragen.

    1. Roland

      Verständlich und danke für deine Hinweise.

  5. Roland

    Grundsätzlich funktioniert auch die Standby Dual SIM Fähigkeit des Smartphones und beide SIM Karten Steckplätze arbeiten.
    Allerding ist das Erkennen von SIM Karten einiger Provider zur Zeit gestört. Dazu gehören z.B. die Penny Mobil SIM D1-Netz oder FONIC mobile O2.
    Warten wir mal auf einen BUG Fix des Updates auf Android 11 . Gigaset soll wohl mit Hochdruck daran arbeiten.

    1. Roland

      Offensichtlich stehen zurzeit durch Gigaset keine Lösungsmöglichkeiten bereit.

      Wer es nicht abwarten will, kann sich mit einem Werksreset selbst helfen. Danach sind diese SIM Karten wieder voll funktionsfähig.
      Da dieser Reset alle Einstellungen zurücksetzt und die App- Daten löscht, sollte vorher eine Datensicherung durchgeführt werden.    

      1. Merlin

        Wie mache ich denn bitte mit diesem (ungerooteten) Handy eine Datensicherung ?
        Zu meinen technischen Zeiten habe ich da mit Titanium Backup und Custom-ROMs, Root-Rechten, u.s.w. herumgespielt, aber jetzt mit Gigaset und als “Nur-User” ?
        Bitte um Tipps, vielleicht auch mit einer Möglichkeit, das gut funktionierende Android 10 wiederzubekommen …

        1. Roland

          Wenn dein Android 10 gut funktioniert, dann gibt es im Moment keinen Grund das zu ändern. Warte auf die Freigabe eines gefixten Android 11 und dann kannst du es ja updaten.
          Wenn du nicht warten willst, dann sehe zu, dass all dein Apps mit dem gleichen Google Account installiert sind. Prüfe, ob du mittels der Einstellungen deines Google Account die Daten regelmäßig sicherst und stoß diese Datensicherung erneut an. Danach kannst du einen Werksreset durchführen und danach mit dem gleichen Google User in das Setup des Smartphones nach dem Reset gehen. Wähle dann dort die Rücksicherung der Apps und deren Daten an und danach sollten die meisten Apps wieder funktionieren. Allerdings kann es sein, dass du dir für deine Bank Apps neue Zertifikationen (Schlüssel) besorgen musst.
          Sichere aber die Fotos und Videos des internen Speichers vorher auch auf einem PC oder Speicherkarte.
          Das alles geschieht natürlich ohne Garantie. Bei mir hat es aber funktioniert.

  6. Merlin

    Achtung !

    Bei mir und vielen anderen GS4-Nutzern wird das Handy im eingeschalteten Zustand nicht mehr geladen, weder drahtlos, noch per Kabel.
    Das klappt nur noch im ausgeschalteten oder Standby-Modus.

    Bitte vor einem Update die Behebung dieses Fehlers abwarten !

    1. Roland

      Hoppla,
      das kann ich leider nicht bestätigen. Das Aufladen erfolgt bei meinem Gerät auch nach dem Update genauso wie vorher auch im aktiven eingeschalteten Zustand. Sowohl drahtlos als auch über USB.

    2. Felsenbirne

      Bei mir funktioniert nach dem Update auf Android 11 das Laden sowohl über Ladekabel als auch über Induktionsladen einwandfrei. In allen Betriebsmodi des GS4, also auch, wenn es eingeschaltet ist und das Display aktiv ist.
      Ich hab jetzt getestet, was passiert, wenn man in den Einstellungen bei Akku von Batterieladegrenze “Ein und 90%” auf “keine Ladegrenze” umschaltet!
      Als die Option auf Off stand, funktionierte das Laden tatsächlich nicht mehr! Auch ein sofortiges Wiedereinschalten dieser Ladegrenze half nicht sofort weiter! Erst nach einem Reboot kann das Gerät jetzt wieder normal auch in der Ladeschale oder mit Kabel geladen werden, auch dann, wenn das Display leuchtet!

      Bei mir ist die Batterieladegrenze generell auf 90% eingestellt.

      Allerdings ist tatsächlich Vorsicht mit dem Update geboten! Denn bei meinen zwei SIM funktioniert nur eine, die zweite ist zwar erreichbar, mit der kann ich jedoch nicht mehr raustelefonieren! Darüber gibt es bereits Fehlermeldungen bei Gigaset. Deren Zwischenlösungen funktionieren jedoch bei mir nicht! Und Werkszustand ist die allerschlechteste Lösung!

      1. miko

        Das GS 4 hatte bei mir auch unter Android 10 Probleme mit zwei SIM Karten. Mal ging nur telefonieren mit der einen, mal nur mit der anderen, mal ging gar nichts. Auch Anrufe auf der einen oder anderen waren reine Glückssache.
        Werksreset …., danach ging es 4 Wochen, dann gleiches Spiel.
        Eingeschickt. Kam mit Werkseinstellung zurück und mit der Anmerkung. “Es wurde eine Programmierung vorgenommen”. (?)
        Danach wieder alles ok –

        1. Roland

          Super, das ist halt der Vorteil des deutschen Service im Gegensatz zu den China- Böllern.

Schreibe einen Kommentar.

Deaktivierung von Google Analytics.