DOOGEE S68 Pro Test – Wie gut ist der Neuling in DOOGEE’s S Outdoor Serie im Vergleich?

Doogee s68 Pro

Wir lenkten ja unlängst in dieser News schon eure Aufmerksamkeit auf diesen Neuling in der S Serie von Doogee. Nach einigen Wirren mit einer aktuellen Firmware nahm sich nun Roland ein Modell aus der ersten Charge des Doogee S68 Pro vor. Da wir noch nicht so toll viele Helio P70 Outdoor Smartphones zur Bewertung hatten, musste das Blackview BV9600 Pro als Vergleich herhalten, selbst wenn es das Helio S60 Modell war.

Ob das Doogee S68 Pro wohl das Potential zum einem „Daily driver“ hat, erfährt man beim Weiterblättern und Betrachten der Videos.

Der Überblick über das Doogee S68 PRO


Die Hardware

  • Das DOOGEE S68 PRO verwendet ein 5.85 Inch FHD+ Display mit einer Auflösung von 1080 x 2280 Pixel (431 ppi) im 19:9 Format. Dieses kann wahlweise auch im „Notch“ Modus genutzt werden. Die Kratzfestigkeit garantiert eine Gorilla Glas 4 Deckschicht.
  • Im Inneren werkelt ein MediaTek Helio P70 (MT6771V/CT) Chipsatz, der mit einem geclusterten Prozessor arbeitet und in 12nm FinFET Technologie gefertigt wird. Das eine Cluster nutzt 4 mit 1989MHz getaktete Cortex-A53 CPU Kerne, das andere 4 mit 2106MHz getaktete Cortex-A73 CPU Kerne.
  • Als Grafikprozessor nutzt das S68 Pro die ARM Mali-G72 MP3 @900 MHz.
  • Die Besonderheit des Helio P70 ist der integrierte AI Accelerator.
  • Dieser unterstützt Gesichtserkennung, automatische Fotografie Verbesserungen und trägt zur Energieeffizienz bei.
  • Als Speicher werden ein mit 1800MHz getakteter 6GB LPDDR4X Dual-Channel-RAM und ein 128GB großer interner eMMC-Speicher verwendet, der mit einer Micro-SD Karte bis auf 264GB erweitert werden kann.

Der Akku

  • Die Kapazität des nicht entnehmbaren BAK® Li-Polymer Akkus wird mit 6300mAh angegeben. Dieser kann mit dem beigefügten Pump Express+ Schnellladegerät (5V/7V 3A | 9V 2,7A | 12V 2A) in etwa 2h vollständig aufgeladen werden. Das Doogee S68 Pro unterstützt auch das drahtlose Aufladen (10W) und kann auch als CI Spender für geeignete CI Smartphones dienen (5W).
  • Ein USB Typ-C 2.0 Port mit OTG-Unterstützung ist als Anschluss vorhanden. Spezial Zubehör (Steckerlänge) ist nicht erforderlich. Eine 3.5mm TRRS Buchse ist nicht vorhanden. Die USB Typ C Buchse wird durch eine Gummiabdichtung wasserfest. Auch der SIM Karten Schacht wird durch eine permanente Gummidichtung gegen das Eindringen von Wasser geschützt.

Die Kameras

  • Die Rückkamera schießt die Bilder durch 3 Objektive. Die Hauptkamera nutzt dabei einen 21,5MP Sony IMX230 Sensor. Hinter dem Weitwinkel Objektiv sitzt ein 8MP GalaxyCore GC8034 und zur Erzeugung des Blur Effektes wird ein VGA GalaxyCore GC0310 genutzt. Eine Kanten Tiefenschärfe, vergleichbar wie beim BV9600 Pro unter Nutzung der AI des Helio gibt es leider nicht. Dafür aber einen LivePhoto Mode.
  • Die Selfie- Kamera nutzt den 16MP Samsung S5K3P3SP06-FGX9 Sensor
  • Sowohl die Rück- als auch die Frontkamera nutzen eine Blendenwert von ƒ/2.8.
  • Für die Rückkamera steht ein Dual Ton Flashlight zur Verfügung. Für die Selfie Kamera kann man die Display Beleuchtung als Aufhellung konfigurieren.
  • Die Rückkamera unterstützt FHD und die Frontkamera HD Video Aufnahmen jeweils mit einer Framerate von 30fps.

Das System

  • Ausgeliefert wird es mit Android 9.0 Pie und unterstützt 2G GSM, 3G WCDMA und 4G LTE Cat.7 Netzwerke in allen deutschen Netzen, 2.4/5GHz Dual Wi-Fi 802.11 a/ b / g / n, Wi-Fi Direct, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Display, Bluetooth 4.2 und einem Navigationssatelliten Empfänger (GPS, GLONASS, Baidu).
  • Zum Telefonieren stehen außerdem VoLTE, und VoWiFi auf beiden Steckplätzen zur Verfügung, sofern es der Provider ermöglicht.
  • Das DOOGEE S68 PRO nutzt einen Hybridschacht, der entweder 2 Nano SIMs oder 1 Nano SIM und eine Micro-SD Speicherkarte aufnehmen kann.

Besonderheiten


  • Rückseitiger Fingerabdruck Sensor
  • Identifikation über Gesichtserkennung
  • Near Field Communication (NFC)
  • SOS Taste
  • Wireless Aufladen und Spenden
  • Neben den drei Standard Sensoren gibt es noch einen Magnet Sensor

Das Unboxing


Das Smartphone wurde direkt durch den Hersteller für Rolands YouTube Kanal für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Das Doogee S68 Pro kam in einer schwarzen Box aus Pappe, die mit dem Hersteller Logo und der Modellbezeichnung versehen ist. Auf der Rückseite befinden sich die erforderlichen CE Hinweise. Alles andere kann man in dem Video erfahren.

Die Geometrie und das Gewicht


Die Nutzung der Oberfläche durch das aktive Display ist bei dem Doogee S68 Pro im Vergleich zu Outdoor Smartphones dieser Kategorie sehr ähnlich. Der Vergleich allerdings lässt erkennen, dass der um 1000mAh größerer Akku des S68 Pro für das größere Gewicht und die deutlich größere Dicke des Doogee verantwortlich ist.

 Doogee S68 ProBlacckview BV9600 Pro
Abmessungen
mm
163.5 x 80 x 16.6162.9 x 80.79 x 12.52
Gewicht
[g]
304264
Screen2body
[%]
66.773.5
AufladungWireless charging
5V/7V 3A | 9V 2,7A | 12V 2A
Wireless charging
5/ 7/ 9V 2.0 12V 1.5A

Die “Reichweite” des Akkus


Das Smartphone benutzt einen internen Li-Polymer Akku, dessen Kapazität laut Hersteller 6300mAh betragen soll. Mit dem deutlich kleineren Akku des Vergleichsmodells (5580 mAh) wird auch bei diesem eine wesentlich geringere Laufzeit im Test erzielt. Natürlich hat das Blackview auch das größere Display und eine andere Display Technologie (AMOLED). Trotzdem ist die Laufzeit des S68 Pro Akkus nicht nur in diesem Vergleich erstaunlich.

Die Tests

Dabei wird mit konfigurierter Gesichtsentsperrung, einem auf 200 lm gedimmtem Display und einem typischen Anwendungsprofil gemessen.

Der SoC – das Herz des Doogee S68 Pro


Der MediaTek Helio P70 ist ein ARM-SoC (System-on-a-Chip) der Mittelklasse. Er wird in der stromsparenden 16 FinFET+ Nanometer Technologie gefertigt. Implementiert sind acht CPU-Kerne in zwei Cluster. Vier ARM Cortex-A73 Performance-Kerne und vier ARM Cortex-A53 Stromspar-Kerne. Die Messungen beim S68 Pro zeigen, dass die A53 Kerne mit maximal 1989MHz und die A73 Kerne mit 2106MHz getaktet werden. Weiter integriert der Prozessor ein Cat-7 (DL) / Cat-13 (UL) LTE Modem (4G) und eine ARM Mali-G72MP3 mit bis zu 900 MHz. Auch eine AI Processing Unit mit einer Leistung von 280 Giga-Multiply-Adds pro Sekunde soll laut Mediatek verbaut sein. Im Vergleich zum älteren Helio P60, sind die CPU und A73 GPU Kerne beim P70 um 100 MHz höher getaktet.

Vergleicht man allerdings die Performance Messwerte beider Prüflinge, kommen beim S68 Pro doch einige Fragen auf. Das kann wohl nicht nur an einer mangelnden Firmware liegen. Wenn ja, sollte Doogee da kräftig nachbessern.

SoC & Performance
 
Doogee S68 ProBlackview BV9600
SystemAndroid 9.0 PieAndroid 8.1
SoCMediaTek Helio P70 (MT6771V/CT)MediaTek Helio P60 (MT6771V)
CPU4x 2106MHz ARM Cortex-A73, 4x 1989MHz ARM Cortex-A534x 1989MHz ARM Cortex-A73, 4x 1989MHz ARM Cortex-A53
GPUARM Mali-G72 MP3 @900 MHzARM Mali-G72 MP3 @800 MHz
OpenGL ES Version3.23.2
Antutu132.620
172.306
Work Performance5.6417.094
3DMark
Sling Shot Extreme/ Sling Shot/ Ice Storm Extreme/ Ice Storm
1.112 (ES 3.1), 1.133 (Vulkan)/1.324/MAX/16.3671.004 (ES 3.1), 1.348 (Vulkan)/1.320/MAX/19.608

Die Speicher des Doogee S68 Pro


Sehr großzügig geht Doogee bei der Ausrüstung mit Speicher vor. Da unterscheidet sich der Prüfling in nichts vom BV9600 Pro.

Speicher
Doogee S68 ProBlackview BV9600 Pro (P60)
ROM128GB, ext4, 109.4GB /data128GB, ext4, 109.4GB /data
RAM6GB LPDDR4X @1800MHz 16-bit dual channel, 1GB ZRAM6GB LPDDR4X @1800MHz 16-bit dual channel, 1GB ZRAM
Micro-SD-Karten Erweiterung
mit MicroSD-Card bis zu 256GB (ext4 Format) erweiterbar

Die Sensoren


Leider liefert hier Doogee nicht mehr als in seinen Datenblättern versprochen. Die Ausstattung erfüllt eher nicht die Anforderungen, die bei einem Outdoor Smartphone Standard sind. Darüber hinweg trösten kann auch nicht der vorhandene Magnet Sensor.

Sensoren
Doogge S68 ProBlackview BV9600 Pro (P60)
BeschleunigungBeschleunigung
NäherungNäherung
UmgebungslichtUmgebungslicht
MagnetometerMagnetometer
-Schwerkraft
-lineare Beschleunigung
-Rotation
-Gyroskop
-Druck
Fingerabdruck (hinten)Fingerabdruck (seitlich)

Allerdings arbeitet das GPS des Doogee S68 Pro exzellent. Es soll neben GPS und GLONASS Satellitensignale auch Signale des chinesischen BaiDu GNNS und des europäischen Galilei empfangen. Der Helio P70 lässt grüßen. Zwar frappiert die dabei erzielte Genauigkeit. Aber Galileo Satellitensignale haben wir noch keine gesehen, weder beim Testgerät noch beim BV9600 Pro.

Der auf der Rückseite befindliche Fingerabdrucksensor und das Entsperren des Displays via Gesichtsidentifikation arbeiten reibungslos.

Das Display


 Display 
Doogee S68 ProBlackview BV9600 Pro
Größe/ Type5.85 inch FHD+ IPS Incell
(Tianma otm1911)
6.21 inch Super AMOLED
Auflösung1080 x 2280 Pixel 19:91080 x 2248 Pixel, 19:9
KratzfestigkeitCorning Gorilla Glass 4Corning Gorilla Glass 5
Multi-touch510
Helligkeit
(Peak, white/ black)
891/ 3 cd/m²751/ 0 cd/m²
Ansteuerungsfrequenz
[Hz]
62Hz58Hz
Screen-to-boddy
[%]
66.773.5

Das im DOOGEE S68 PRO verbaute IPS Display Tianma otm1911 ist zwar kein AMOLED Display wie im BV9600 Pro, kann aber ganz gut mit diesem Schritt halten. Gerade im Outdoor Bereich ist eine gute Erkennbarkeit des Displays im Freien unabdingbar. Beim Blick auf die Messwerte verschwinden auch alle Zweifel, dass dieses der Fall ist.

Die auf der Basis des AnTuTu Videotest durchgeführten Messungen weisen ziemlich hohe Spitzenwerte für Weiß aus ohne das Schwarz zu übersteuern. Mit dem Spitzen Helligkeitswert von 906 cdA/m² für Weiß ist dann auch in der Praxis bei Tageslicht im Freien eine gute Erkennbarkeit vorhanden. Das der Prüfling nicht besonders für den Tester präpariert wurde, zeigen die Messungen an einem über Amazon gekauften Exemplar. Auch bei diesen konnte ein ähnlich guter Wert (891 cdA/m²) gemessen werden. Da natürlich beim IPS Display Schwarz nicht tatsächlich 0 cdA/m² bedeutet (4/ 3 cdA /m² im vorliegenden Mustern) liegt das statische Kontrastverhältnis natürlich nicht im Bereich des BV9600 Pro. Trotzdem bleibt es mit guten Farben auch im Freien ausreichend erkennbar. Natürlich gibt es auch einen Nachtmodus. Allerdings beobachten wir, dass die automatische Helligkeitsreglung insbesondere bei Wiederaktivieren des Displays nicht immer korrekt arbeitet.

Die Messwerte wurden mit einem Luxmeter bei voller Helligkeit des Displays und den Testbildern des AnTuTu Display Tests gemessen. Mit dem 5-Finger Touch Screen lässt sich das Display komfortabel bedienen. Auch ohne einen speziellen Handschuh Modus gelingt das auch ausreichend mit Handschuhen.

Die Empfänger des Doogee S68 Pro


 Empfänger 
Doogee S68 ProBlackview BV 9600 Pro
Frequenzen/ Band2G: GSM 850/900/1800/1900MHz2G: GSM 850/900/1800/1900MHz
3G3G: UMTS 850/900/1700/1900/2100MHz2G: GSM 850/900/1800/1900MHz
4G4G:FDD-LTE 800/ 900/ 1800/ 2100/ 26004G:FDD: B1(2100), B2(1900), B3(1800), B4(1700), B5(850), B7(2600), B8(900),B12(700), B17(700), B19(850), B20(800), B28a(700), B28b(700);
TDD: B34(2100), B38(2600), B39(1900), B40(2300), B41(2500)
SIM Card
Netzwerk Mode
Dual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) + MicroSD
Cat-7 DL / Cat-13 UL
Dual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) + MicroSD
Cat-7 DL / Cat-13 UL
Wi-FiWi-Fi 802.11a/b/g/n 2.4/5GHz
Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Display, Wi-Fi direct, VoWiFi
Wi-Fi 802.11a/b/g/n 2.4/5GHz
Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Display, Wi-Fi direct, VoWiFi
BluetoothBluetooth 4.2Bluetooth 4.2
GNSSGPS, GLONASS, BeiDuoGPS, GLONASS, BeiDou
FM Empfängerja, RDS ohne digitalen Infosja, RDS mit digitalen Infos

Das Smartphone eignet sich aufgrund des Dual-Einschubs für den Dual Standby SIM Empfang. Doogee konzentriert sich im LTE Bereich auf die in Deutschland/EU üblichen Empfangsfrequenzen und schaltet zumindest bei den vorliegenden Versionen des S68 Pro nicht alle Bänder des SoC Modems frei. Die 4G-Up- und Down Link-Geschwindigkeiten entsprechen dann aber doch denen des SoCs, nämlich Cat-7 DL / Cat-13 UL. Im Wi-Fi Bereich bietet der Prüfling einen ausreichend empfindlichen Dual Bandempfang (2.4/5GHz) und falls es der Provider anbietet, auch das Telefonieren via Wi-Fi (VoWiFi). Auch das Telefonieren via LTE (VoLTE) funktioniert auf beiden Steckplätzen. Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Direct und Bluetooth werden unterstützt. Eine Übertragung des Bildschirms via Wi-Fi vermissen wir auch nicht.

Sicherheit im Doogee S68 Pro


 Sicherheit 
Doogee S68 ProBlackview BV9600 Pro (P60)
Schadsoftware
Kaspersky Prüfung
ohne Befundohne Befund
Android Sicherheitsupdate05.12.201905.04.2019
Google Play protect Zertifikationjaja
Fingerabdruck IDjaja
Gesichts IDjaja

Bisher war keines der in den letzten zwei Jahren getesteten Doogee Modellen mit einem Sicherheitsrisiko behaftet. Auch diesmal bestätigte eine Tiefenprüfung via Kaspersky dies bei dem vorliegenden Modell. Genauso vorbildlich zertifizierte Doogee es für den Google Play-Protect Schutz. Folglich wird regelmäßig via Google protect auf schädliche Apps gescannt. Ebenso hat die vorliegende Firmware ein recht aktuelles Android Sicherheitsupdate vom 5. Dezember 2019. Neben der Fingerabdruck Entsperrung des Displays kann das Smartphone auch via Gesichtserkennung entsperrt werden.

Was gibt es noch für Unterschiede?


 Andere Eigenschaften 
Doogee S68 ProBlackview BV9600 Pro (P60)
Drahtloses Aufladen10W/ 5W revers10W
Fingerprint IDrückseitigseitlich
NFCjaja
OTGjaja
3,5mm Klinkenbuchseneinnein
ZertifikationIP68 (1,5m, 30m), IP69, MIL-STD-810GIP68, IP69, MIL-STD-810G
FM Radioja/ kein RDSja/ RDS
Gesichtserkennung IDjaja
GNSS EmpfängerGPS, GLONASS, BeiDouGPS, A-GPS, GLONASS, BeiDou
LED Messageneinja, mehrfarbig
USB AnschlussTyp C, USB 2.0Typ C, USB 2.0, tiefe Buchse
Schnellladetechnikjaja
SARunbekanntunbekannt
zusätzliche Tastejaja

Nachfolgend noch ein Blick auf die Liste der Eigenschaften, die den Komfort erhöhen. Es fällt auf, dass nur wenige, dafür aber wichtige Unterschiede bestehen. Ob die USB C Buchse mit normalem Zubehör kontaktiert oder ob diese so tief im Gehäuse liegt, dass man auf das Spezialzubehör des Herstellers angewiesen ist, hält der Tester zumindest für erwähnenswert. Dann gibt es keine bösen Überraschungen. Offensichtlich fallen dem knappen Budget Rahmen leider auch einige andere Bequemlichkeiten und schätzenswerte Dinge zum Opfer. Demzufolge sucht man vergeblich wieder eine Benachrichtigungs-LED beim Prüfling, aber nicht beim Vergleichs Smartphone.

Der Rundumschutz


Der Hersteller verweist auf diese Zertifizierungen: CE, IP68, IP69K und MIL-STD-810G

Design und Verarbeitung des Doogee S68 Pro sind geprägt durch den robusten Körper. Ein Mittelrahmen aus Aluminiumlegierung mit zwei aufgeschraubten Metallplanken lässt das Smartphone noch verwindungsfester werden, während das Kunststoffoberteil plus der Bodenprotektoren die Widerstandsfähigkeit gegen Stürze und Kratzer erhöhen. Auch bietet die gummierte Rückwand wenig halt für Fingerabdrücke und schützt das Smartphone gut vor Stößen und Kratzern. Das Display schützt sich mit einer Gorilla Glas 4 Schicht vor dem Verkratzen.

Sowohl die an der Unterseite zentral positionierte USB Typ C Buchse als auch der SIM Schacht werden mit einer Gummidichtung vor eindringendem Wasser zuverlässig geschützt. Leider ist aber das Öffnen des SIM Schachtes doch sehr knifflig und sollte ausschließlich mit einem Plastikstück erfolgen. Sonst bricht man sich die Fingernägel oder beschädigt den Metall Rahmen.

Die Kamera Applikation auf der Rückseite sitzt optimal mittig und nicht zu nah am Rand. Wie man im Video sehen kann, ist die Unterwassertauglichkeit nach den durch den Hersteller präzisierten Angaben zur IP68 (30m, 1,5m Wassersäule) gegeben. Zum Tauchen eignet es sich nicht. Dafür existiert auch kein extra Mode. Beim Vergleicher kann man z.B. dafür den Touch des Displays abschalten.

Akustik


Der Lautsprecher strahlt über eine in der Rückwand sitzende Öffnung ab. Dahinter befindet sich eine Kammer, in die das Wasser im Tauchtest (siehe Video) zwar eindringt, nicht aber zu dauerhaften Schäden führt.

Haptik


Die Lautstärke- und Power-Tasten auf der rechten Seite lassen sich gut bedienen. Zusätzlich befindet sich in der linken Seite des Rahmens noch eine frei programmierbare Applikationstaste, die auch mit einer SOS Funktion belegt werden kann.

Hat man sich an den seitlichen Fingerabdrucksensor des BV9600 Pro erst einmal gewöhnt, so bereitet der kreisrunde dicht unter der Kamerapp sitzende Sensor am Doogee doch Probleme. Es besteht die Gefahr, dass man dabei eines der drei Kamera Objektive erwischt.

Die Kamera(s)


Kamera
Doogee S68 Pro
Blackview BV9600 Pro (S60)
RückkameraFrontkameraRückkameraFrontkamera
Sensoren 21.5 / 8/ 0.305 MP (nativ)
Sony IMX230/ GalaxyCore GC8034/ GalaxyCore GC0310
15.9MP (nativ)
Samsung S5K3P3SP06-FGX9
16.3 / 8.3 MP (nativ)
Samsung ISOCELL Bright S5K3P9 / Sony IMX134
8.3 MP (nativ)
Sony IMX134
Video Auflösung2.1MP (1920 x 1080)
1080p@30fps
2.1MP (1920 x 1080)
720p @30fps
2.1MP (1920 x 1080)
1080p@30fps
2.1MP (1920 x 1080)
720p @30fps
Brenweite4.76 (66.1°)/ 1.78 (89,8°) mm3.57 (65.9°) mm3.3 (67°) mm3.3 (72°)mm
Blendeƒ/2.8 / ƒ/2.8ƒ/2.8ƒ/2ƒ/2.2
Flashlightjanein/ Display Beleuchtungjanein
FocusAFfix/ unendlichAFfix/ unendlich
Videostabilisierungjajajaja
Zoom10x (digital)4x (digital)4x (digital)4x (digital)
Kantentiefenschärfeneinneinjanein
Bokehjaneinneinnein
LivePhotojajaneinnein

Trotz einer relativ anspruchsvollen Ausrüstung mit Foto Sensoren ist Dooge hier nicht der große Wurf gelungen. Bei der Verwendung des Helio P70 SoCs liegt ja gerade hier das AI Potential brach. So vermisst man schmerzlich den AI Button, der ja vielen Anfängern das Schießen von guten Bildern erheblich erleichtert. Zwar bietet die Kamera App unzählige Modi um der aktuellen Situation gerecht zu werden, nicht aber den AI Button, der es automatisiert. Nutzt das Blackview BV9600 wenigstens noch die hochauflösende Tiefen-Engine des Helio P60 beim Tiefenmapping, kommt das Doogee S68 Pro immer noch mit einem Fake Bokeh (kreisrundes Loch) daher. Na wenigstens scheint Doogee die verbesserte MFNR(MFLL)- Leistung des SoCs zu nutzen, denn beim Schießen eines Fotosatzes kommt kein Stottern auf und die Videoaufnahmen können bei Bedarf elektronisch stabilisiert werden.

Unter dem Strich gelingen aber sowohl mit der Rück- als auch mit der Frontkamera einigermaßen gute Schnappschüsse. Jedenfalls schwächelt das Weitwinkel Objektiv nicht so, wie beim Doogee N20.

Bei der Optimierung der Kameras hat Doogee unserer Meinung nach mit weiteren Firmware Releases den größten Nachholbedarf, zumal die Blendenwerte weit ab von denen der Datenblätter liegen.



>> Den Autor durch einen Kauf bei Amazon unterstützen.


Kauflink

Doogee S68 Pro

 

 

Doogee S68 Pro

EUR 279.99
8.9

Design/ Verarbeitung/ Gehäuse

10.0/10

Display

8.0/10

Performance

8.5/10

Akku

10.0/10

Empfänger

9.0/10

Sensoren

7.0/10

Software/ Launcher / Google Zertifizierung

10.0/10

Sicherheit

10.0/10

Kameras

7.5/10

Pros

  • lichtstarkes Display
  • SoC mit AI (Helio P70)
  • IP68, IP69K, MIL-STD-810G
  • empfindliche Empfänger (GPS, VoLTE, Wi-Fi)
  • drahtloses Aufladen
  • Gesichtserkennung
  • Fingerabdruck Sensor
  • wasserdicht 30m, 1,5m
  • Google Proctect zertifiziert

Cons

  • keine Message LED
  • falsche Blendenwerte

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.