UMIDIGI S2 lite – Test – S2 Vergleich im Review

Umidigi S2 Lite im Test

Wir hatten Euch bereits schon zwei Versionen des UMIDIGI S2 vorgestellt. Beim UMIDGI S2  beanstandeten wir eine veraltete Android Version und ein widerspenstiges Verhalten beim Setup für den O2 Datenempfang und bei der Pro Version konnten Umidigi‘s Versuche mit einem eigenen Userinterface uns nicht begeistern. Ob nun nur der Preis der Lite Version verlockend ist oder sogar diese Beanstandungen aus dem Weg geräumt wurden oder weitere hinzukommen, erfährt man beim Weiterlesen. Wir werden unsere bewährten Tests, Benchmarks und Messungen auch bei der Pro Version nutzen und diese prüfen. Nachfolgender Vergleich wird zeigen, ob mit dem UMIDIGI S2 Lite nun ein perfektes Smartphone auf den Markt kam.

Der Überblick zum UMIDIGI S2 Lite

  • Das UMIDIGI S2 Lite verwendet ein 5.99 Inch HD+ IPS Display von Sharp Display im 18:9 Format mit einer Auflösung von 720 x 1440 Pixel und einer Pixeldichte von 268 dpi. 
  • Das Besondere ist ein 18:9 (2:1) Format und eine in den Ecken leicht abgerundete Anzeige. 
  • Eine 2.5D Corning Gorilla Glass Deckschicht schützt das Display vor Beschädigung. 
  • Das Modell hat ein Ganzmetall Gehäuse mit einem sehr unauffälligen Antennendesign. Nahezu 98% des Körpers besteht aus einer Aluminiumlegierung.
  • Im Inneren werkelt ein MediaTek MT6750T Chipsatz, der eine geclusterte 8 Kern CPU (4x 1510MHz, 4x 1000MHz ARM Cortex-A53) und eine mit 650 MHz getaktete Dual-Core GPU (ARM Mali-T860 MP2) nutzt.
  • Die Kapazität des nicht entnehmbaren Li-Ion Akkumulators wird durch den Hersteller mit 5100mAh angegeben. Dieser kann mit dem beigefügten MediaTek Pump Express Plus 2.0 kompatiblen Stecker Schnellladegerät (5A, 2A) in reichlich 2.5h vollständig aufgeladen werden.
  • Auf der Rückseite des Gerätes soll es laut Hersteller eine Dual Kamera, die mit einem 16 Megapixel Omnivision ov 16880 Sensor, einem 5-Elemente-Objektiv mit einer Blende von f/2.0, Phasendetektions-Autofokus und einem LED-Dual-Ton Blitz arbeitet. Zum Erzeugen eines Bokeh Effektes soll die Rückkamera bei Bedarf zusätzlich 5MP Sensor nutzen, dessen Existenz wir aber nicht nachweißen können.
  • Die Selfie- Kamera arbeitet mit einem 5MP GalaxyCore GC5025 Sensor und einem f/2.0 Objektiv und kann bei Bedarf durch ein einfaches LED Flashlight unterstützt werden.
  • Ein 4GB LPDDR3, Single-Channel RAM @833MHz und 32GB großer interner eMMC 5.1 Speicher werden als Speicher genutzt. Letzterer ist mittels einer microSD-Speicherkarte um bis zu 256GB erweiterbar.
  • Ausgeliefert wird es mit einem gering modifizierten Userinterface basierend auf Android 7.0, unterstützt 2G GSM (850, 900, 1800, 1900 MHz), 3G WCDMA (850, 900, 1900, 2100 MHz), 4G LTE-FDD (B1, B3, B5, B7, B8, B20)  Netzwerke. Die LTE Geschwindigkeiten sind Cat. 6 und VoLTE ist auch an Board. Auch drahtloses LAN mit 2.4/5GHz a, b, g, n, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Direct, Wi-Fi Display, Bluetooth 4.0 und einem Navigationssatelliten Empfänger (GPS, GLONASS) sind implementiert. Folglich werden alle in Deutschland genutzten 2G, 3G und 4G Netzwerkbändern unterstützt.
  • Das UMIDIGI S2 Pro verfügt über zwei Nano SIM-Steckplätze. Wahlweise kann an Stelle einer der beiden SIM‘s auch eine microSD-Karte genutzt werden. Dabei geht dann aber die Dual-SIM-Standby Eigenschaft verloren.
  • Das USB Type-C 2.0 Port benötigt einen extra langen Stecker.
  • Eine 3.5-mm-Klinkenbuchse für einen Headset ist nicht vorhanden. Dieses kompensiert UMIDIGI durch einen im Zubehör befindlichen USB-Kopfhöreradapter.
  • Neben den drei Standard Sensoren (Beschleunigungs-, Licht- und Näherungssensoren) gehören zusätzlich auch Sensoren für lineare Beschleunigung, Schwerkraft, Rotation, Gyroskope Sensor und Magnetometer zur Standardausrüstung.

Parameter des UMIDIGI S2 Lite unter kritischen Blick

 Daten des HerstellerMessungen/ Bemerkungen
ModellUMiDiGi S2 lite
SystemAndroid 7.0
SoCMTK MT6750T
CPUMTK MT6750T 4x 1.0 GHz quad-core ARM Cortex-A53 4x 1.5 GHz quad-core ARM Cortex-A53
GPUARM Mali-T860 MP2 @650 MHz
Netzwerk
Frequenzen/ Bänder2G: 850(B5)/900(B8)/1800(B3)/1900(B2)850/900/1800/1900MHz
3G: 850(B5)/900(B8)/1900(B2)/2100(B1)850/900/1900/2100MHz
4G: FDD-LTE: 2100(B1)/1800(B3)/2600(B7)/800(B20)Band 1,3,5,7,8,20
Netzwerk Mode/SIM CardDual Standby, SIM1(Micro)+SIM2(Nano) oder TF
WIFI2.4/5GHz Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Dsplay
BluetoothBluetooth 4.0
Speicher
ROM32GB24.5GB nutzbar, mindestens 128GB TF-Erweiterung
RAM3GBLPDDR3, single-channel RAM @833MHz
microSD Kartenerweiterungauf 256GB erweiterbar
Display
Größe/ Type6.0'' TDDI In-cell (2.5D Arc screen) GFF full lamination Sharp1:2/ 9:18
Auflösung720 x 1440 Pixel  (268 dpi)HD+ ( kein FHD !)
Multi-touch5 x Multi-touch
Screen-to-body ratio0.79Nutzungsgrad der Oberfläche durch das Display 
Helligkeit-613 cd/m² (mit Blaulichtabwehr)
Ansteuerungs-frequenz54Hz
Kamera
Rück- /Frontkamera
Bilder
13MP +5MP/ 5MP(nativ)Omnivision ov 16880 & GalaxyCore GC5025/ GalaxyCore GC5025
Rück- /Frontkamera
Video
1.9MP (1920 x 1080)/ 0.9MP (1280 x 720)@30fps
Zahl der Linsen & BlendeMain: k.A. ƒ/2.0. Sub: k.A./k.A.ƒ/2 ƒ/2
FlashlightDual/einfach
Sensoren
Beschleunigung
Gyroskop
Magnetsensor
Schwerkraft
lineare Beschleunigung
Rotation
Annäherung
Umgebungslicht
Fingerabdruck
Andere Eigenschaften
Air Controlnein
Auswahl Soft-/On-Screen Buttonsneinon-Screen
Drahtloses Aufladennein
double tap home to lock/ double tap to wakenein/nein
Fingerprint IDjahinten
FM RadiojaRDS, mit digitalen Infos
Gestennein
NFCnein
GNSS EmpfängerjaGPS, A-GPS, GLONASS
OTGja
zusätzliche Hardware Tastenein
Touch Tasten beleuchtet-
LED Messagejarot/grün Akku
rot Message
Headset 3,5 mm-Klinkenbuchsenein
Audio Chipk.A.
USB AnschlussjaMicro USB 2.0
Schnelllade-technikja5V/ 2A
ZertifikationCE/MSDS/UN38.3
SARk.A.k.A.
Geometrie/Gewicht
Abmessungen (mm)158.1 x 74.6 x 8.8158.1 x 74.6 x 8.89
Screen-to-body ratio78.51%Nutzungsgrad der Oberfläche durch das Display 
GehäuseABS, full metall unibody
Gewicht186g193g
Inhalt der Box
1 x Handy UmiDiGi S2 Lite (Akku 5100mAh/5100mAh/4.4V, intern, Li-Polymer)
1 x USB Daten-/LadekabelTyp C
1 x Steckerladenetzteil 5V, 2A
1 x Auswerfer
Kurzanleitung (mehrsprachig, auch deutsch)
Headset USB Adapter
schwarzer Silicon Bumper

S2 Versionen im Vergleich

In der nachfolgenden Tabelle werden die wesentlichen Unterschiede der drei Umidigi S2 Versionen deutlich.

 UMDIGI S2 LiteUMIDIGI S2UMIDIGI S2 Pro
SoC /CPUMT6750TMT6757MT6757CD
SoC/GPUMALI-T860 MP2MALI-T880 MP2MALI-T880 MP2
Display720 x 1440, 6/776, cd/m²720 x 1440, 5/636 cd/m²1080 x 2160, 4/581 cd/m²
RAM4GB, LPDDR3, Single channel, 833MHz4GB, LPDDR4X, Double channel, 1600MHz6GB, LPDDR4X, Double channel, 1600MHz
ROM32GB, eMMC 5.164GB, eMMC 5.1128GB, eMMC 5.1
CAM15,93MP OV16880 / 5MP GC502513,48MP IMX258 / 5MP GC500513,48MP IMX258 / 13MP S5K3P3
LadetechnologiePump Express+ 2.0, 5V / 2 APump Express+ 5/ 7/ 9 V 1.67A 12V/ 1.25APump Express+ 5/ 7/ 9 V 1.67A 12V/ 1.25A

Der Vergleich

Dieses Mal vergleichen wir in unserem üblichen Überblick mal nicht mit anderen Phones des gleichen SoCs, sondern zeigen euch die ermittelten Messwerte aller drei Versionen. Zumal die Messwerte des Prüflings bezüglich Performance eher nur marginale Abweichungen zu den anderen MT6750T Smartphones aufweisen. Die deutlichsten Unterschiede sind jedoch die erheblich geringeren Performanz Werte des Prüflings gegenüber den beiden anderen S2 Modellen. Besonders deutlich werden diese Unterschiede bei den Messergebnissen zur Grafikeinheit. Interessant ist, dass bei sonst gleicher Hardware, der Performance Gewinn des MT6757 (S2) mit 45min geringerer Akkulaufzeit erkauft wird. Zwar gleicht die gute Energiebilanz des Prüflings noch der des S2, jedoch sind die Messwerte des Displays beeindruckend. Natürlich übersteuert man hier noch ein wenig mehr als beim S2. Da beim Umidigi S2 Lite standardmäßig eine „Blaulichtabwehr“ aktiviert ist, haben wird gleich zwei Messreihen zur Leuchtstärke des Displays durchgeführt. Gleichen bei aktivierter Abwehr die Displayhelligkeitswerte des Umidigi S2 Lite noch dem des S2, so sind es ohne diese Abwehr die hellsten, die wir bisher bei einem IPS Display messen konnten.

Zu bemerken wäre außerdem, dass die Menge der verwendbaren Video Codecs des Umidigi S2 Lite doch spürbar hinter denen der beiden anderen Modellversionen zurückbleibt

Version  Display  Performance  Akku  
SoCinchAuflösungLeuchtstärke lx *)AnTuTu Video Test (Codec)AnTuTuGeekbenchIce Storm
Sling Shot extreme/ Sling Shot/ Ice Storm Extreme /Ice Storm unlimited
mAhgWork battery life (h)
UMIDIGI S2Helio P20 (MT6757) 4x 2340MHz, 4x 1638MHz ARM Cortex-A535.99720 x 1440131/337/175/453/5/ 636853 16/6/863339892/3.802630/892/8.602/12.2545100b.in12:03:00
UMIDIGI S2 ProHelio P25 (MT6757CD) 4x 2392MHz, 4x 1690MHz ARM Cortex-A535.991080 x 2160119/318/147/423/4/ 581838 15/7/866002889/3.758631/1.012/9.913/14.6895100b.in09:41:00
UMIDIGI S2 liteMT6750T 4 x @1510MHz 4 x @1000MHz5.99720 x 1440134/460/188/572/6/776
135/412/152/517/6/613
572 11/6/1341915
53841
619/2.633388/549/6.704/10.1355100b.in12:48:00

Die Geometrie und Verarbeitung

Sowohl optisch als auch messtechnisch gleichen sich die drei Modelle wie ein Ei dem anderen. Wer es genauer wissen will, schaut einfach hier vorbei.

Die Verarbeitung

Die Verarbeitung und das Design des UMIDIGI S2 Pro können den Tester überzeugen. Das Modell nutzt ein Ganzmetall Gehäuse, bei dem 98% des Körpers aus einer Aluminiumlegierung bestehen. Gefallen können dabei auch die sehr elegant und unauffällig eingearbeiteten Antennen Streifen. Der Rahmen und das Display verschmelzen nahtlos miteinander. Eine gewisse Eleganz verleihen auch die umlaufend abgerundeten Kanten. Zusätzlich legt der Hersteller einen speziell behandelten, schwarzen Silicon Bumper mit ins Zubehör, der sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt und neben dem Kratzschutz auch mehr Griffsicherheit  verleiht. Liebhaber der Dual SIM Standby Technik müssen auf eine flexible Speichererweiterung mittels microSD Karte verzichten, denn es existieren nur zwei Plätze, 2 x Nano SIM oder 1x Nano SIM und 1 x microSD Karte.

Das Display

Vergleich Umidigi S2 Lite
S2 Varianten

Gemäß Herstellerangaben wird ein 5.99 Inch HD+ TDDI IPS Display im 18:9 Formt von Sharp mit einer Auflösung von 720 x 1440 Pixeln und einer Pixeldichte von 269 dpi verwendet. Bedeckt wird das Display mit einem 2.5D gebogenen Corning Gorilla Glass 4. Die TDDI-Technologie (Touch and Display Driver Integration) hat Vorteile in  bessere Touch-Reaktionsfähigkeit, geringerer Einbautiefe, besserer Helligkeit und soll den Stromverbrauch reduzieren. Die auf der Basis des AnTuTu Videotests durchgeführten Messungen bestätigten hervorragende Helligkeitswerte, die auch in der Praxis für eine gute Erkennbarkeit des Displays im Freien sorgen. Der Schwarzwert ist allerdings ebenfalls hoch, so dass das statische Kontrastverhältnis ein wenig darunter leidet. Mit der standardmäßig zugeschalteten „Blaulichtabwehr“ ergibt sich eine angenehme Farbtemperatur, die bei Bedarf auch dem persönlichen Geschmack angepasst werden kann.

Zu Bedenken ist allerdings, dass die Pixeldichte von 269 dpi des HD+ Displays nicht besser als bei einem 5.5” FHD Display ist. Mit bloßen Auge sind bei normalen Betrachtungsabstand keine Pixel erkennbar, doch beim Abfilmen kann man dann beim genauen Hinsehen auch Pixel erkennen. Ein Clouding ist nicht erkennbar. Umidigi stellt dazu in den Displayeinstellungen ein Untermenü „LiveDisplay“ zur Verfügung. Die automatische Helligkeitssteuerung arbeitet ausreichend stufenlos.

Die beiden Messreihen wurden mit einem Luxmeter bei voller Helligkeit des Displays und den Testbildern des AnTuTu Display Tests gemessen. Ein hoher Wert ist besser, nicht aber bei schwarz. Da wären 0 cd/m² ideal.
Das Display wird mit 54Hz angesteuert. Mit den 5 Fingern Touch Screen lässt sich der Touch komfortabel bedienen. Das Umidigi S2 Lite unterstützt auch die drahtlose Übertragung des Displays, sprich Miracast.

Die gemessene Spitzenhelligkeit (mit Blaulichtabwehr) unseres Testgerätes von 776 cd/m² belegt immerhin den Spitzenplatz bei allen bisher getesteten Smartphones mit einem IPS Display.

Der AnTuTu Videotest

Die Anzahl der voll funktionsfähigen Codecs (Tabelle) ist deutlich geringer als bei den anderen Modellen der Umidigi S2 Baureihe, reicht aber immer noch zur problemlosen Darstellung der gebräuchlichsten Videos.

Die Performance – Speicher – System – Sensoren

Vergleich Umidigi S2 Lite
S2 Varianten

Der MediaTek MT6750T Chipsatz ist ein 64-Bit-System Chip, der typischerweise für die Einstiegs- und Mittelklasse-Klasse verwendet wird. Die AnTuTu-Ergebnisse entsprechen voll dem Durchschnitt für diesen SoC. Es sollte klar sein, dass wir bezüglich Performance eher untere Mittelklasse vor uns haben. Die Speicher Ausstattung mit einem 4GB LPDDR3 Single-Channel RAM, getaktet mit 833MHz und einem 32GB großen eMMC Speicher ist dann eher im ROM Bereich nicht mehr komfortabel, reicht aber immer noch in der Praxis für flüssiges Arbeiten. Von diesen 32GB stehen dem Anwender 24,5 GB zur freien Verfügung. Im Alltagsbetrieb konnten keine Beeinträchtigungen feststellt werden. Bei dieser Ausstattung mit Datenspeicher muss man den Käufer natürlich wieder an die typischen Probleme bei der Nutzung des Dual Standby mit eingelegter Mikro-SD Karte zur eventuellen Speichererweiterung erinnern.

Die 3DMark Tests zeigen, dass das Umidigi S2 Lite mit seinem Mali-T860 MP2 Grafikchip zwar zum Spielen von 3D Spielen geeignet ist. Letztendlich aber nur alte und anspruchslose 3D Spiele flüssig bedient.

Das UMIDIGI S2 Lite nutzt die gleiche  Anzahl von Sensoren wie im S2, zu denen Beschleunigungs-, Gyroskop-, Magnet-, Schwerkraft-, lineare Beschleunigungs-. Rotations-, Näherungs-, Umgebungslicht- und  Fingerabdruck Sensor gehören.

Das Modell hat auf der Rückseite einen Fingerabdrucksensor, der sehr schnell und präzise arbeitet.

Der Akku

Vergleich Umidigi S2 Lite
S2 Varianten

Die oft gestellte Frage “Wie gut oder wie schlecht ist der Akku”?

Zunächst auch bei diesem Smartphone die Fakten: Der Hersteller gibt 5100mAh als Nennkapazität für den internen Li-Polymer an, allerdings nicht bei welcher Spannung. Die Messungen beim Wiederaufladen nach einer Totalentleerung zeigten, dass diese Angaben nicht aus der Luft gegriffen sind. Bei Nutzung des beigefügten Stecker Schnellladegerät (MediaTek Pump Express Plus 2.0) konnte das Gerät nach vollständiger Entleerung in knapp 3h aufgeladen werden, wobei schon nach etwa 1.5h ein Auflade Zustand von reichlich 70% angezeigt wurde.

Die Messung beim S2 Pro mit dem sehr praxisnahen Akku Test (WORKBENCH) brachten ein deutlich kleineres Ergebnis (vergleiche auch Tabelle) als die, beim S2 und S2 lite. Alle Energiesparmodi waren dabei deaktiviert und die Helligkeit auf die vom Test geforderten 200 Lumen justiert.  

Die Empfänger

Das UMIDIGI S2 Lite ist mit einer Dual SIM Schublade ausgestattet, wobei in einem Steckplatz wahlweise an Stelle einer Nano SIM auch eine microSD-Karte im Hybridslot verwendet werden kann. Alle in Deutschland üblichen Netzwerkbänder sind empfangbar, im LTE Bereich sogar auch das Band 8 der deutschen Telekom.  Die 4G-Up- und Downlink-Geschwindigkeit entspricht Cat. 6 und VoLTE wird ebenfalls unterstützt. Zwar ist die Anrufqualität gut, aber die Signalempfindlichkeit ist nur mittelmäßig.

Das bei der Modelreihe S2 anfänglich vorhandene O2  Problem tritt bei diesem Modell nicht mehr auf, allerdings bleibt bei O2 Das Roaming Zeichen dauerhaft in der oberen Statusanzeige erhalten. Das Umidigi S2 Lite unterstützt Dual Band Wi-Fi 802.11 a / b / g / n, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Direct, Cast-Display, Bluetooth 4.0, doch nahezu alle Verbindungen arbeiten nur mittelmäßig empfindlich. Es verfügt über einen USB-Port Typ C, welcher auch OTG unterstützt. Um ein Headset zu verwenden, bedarf es des mitgelieferten USB Adapters, da keine 3,5-mm-Buchse vorhanden ist.

Das Satellitenpositionierungssystem verarbeitet GPS- und GLONASS Signale. Allerdings ist die Satellitensignal Empfindlichkeit ähnlich gering wie beim S2. Damit konnte keine Genauigkeit besser als 7m erreicht werden. Der FM Empfänger ist gut empfindlich, hat RDS, welches Sendernamen oder digitalen Infos liefert.

Der mitgelieferte USB Typ C – TRSS Adapter kontaktiert zuverlässig.

Akustik

Lautsprecher
Dieser ist an der Unterseite rechts hinter dem Lautsprechergitter platziert. Dadurch verdeckt man diesen auch leicht beim Abspielen von Videos im Querformat. Die Klangqualität ist bei diesem Modell gut. Davon überzeugen kann man sich hier. Die Standard Android Musik App ist vorhanden.
Die Sprachqualität während des Gespräches ist gut. Ich höre die anderen und sie hören mich gut verständlich. Die Klangqualität der Freisprecheinrichtung ist ausreichend.

Bedienung (UI) – Betriebssystem – Apps

Vergleich Umidigi S2 Lite
S2 Varianten

Es werden ausblendbare on-screen Tasten verwendet. Die nicht geteilte Lautstärkewippe und der Ein-/Ausschalter haben deutliche Druckpunkte und klappern nicht in der Führung. Für den Fingerabdrucksensor stehen neben dem Entsperren des Displays, keine weiteren Navigationsfunktionen im Launcher zur Verfügung. Das Aktivieren des Displays via Double Tap und Gesten sind nicht möglich. Das Entsperren mittels Gesichtserkennung ist nicht sicher, denn diese lässt sich z.B. schon durch ein Foto der Person überlisten.

Das UMIDIGI S2 Lite wir mit einem nahezu puren Android 7.0 und ohne zusätzliche Bloatware geliefert. Der Google Play Store ist vorinstalliert und das Smartphone ist für den Google Playstore zertifiziert.

OTA (Firmware update Over The Air) und Sicherheit

Auch dieser Hersteller bietet die Möglichkeit, die Firmware Aktualisierung via Internet durchzuführen. Man erhält automatisch bei einer WLAN Verbindung eine Nachricht, falls eine anstehende Firmware Aktualisierung vorhanden ist.

Sicherheit

Eine komplette Prüfung der vorgestellten Firmware Version mit Kaspersky war ohne Befund. Die User Partition ist von Hause aus verschlüsselt. Der Android Sicherheits-Patch ist vom 5. Oktober 2017. Umidigi verankerte neben dem App Store keine Bloatware in der vorliegenden Firmware Version.

Die Kamera(s)

Vergleich Umidigi S2 Lite
S2 Varianten

Verwendet wird die am weitesten verbreitete App der Kamera-Anwendung. Folglich werden Foto-, Video- und Panoramaaufnahmen mit Optionen zur Auswahl von 15 Filtern, HDR oder Blitzlicht und alle üblichen Einstellungen unterstützt. Für die Rückkamera gibt es zusätzlich den Blur Modus. Der Panorama Modus steht auch nur der Rückkamera zur Verfügung. Die Dual Cam Funktionalität ist eine Marketing Phantasie, denn das Abdecken der zweiten Cam im Blur Mode führt zu keiner Fehlermeldung und eine schwache kreisrunde Unschärfe wird trotzdem erzeugt, demzufolge also berechnet.

Rückkamera

Diese arbeitet mit dem Omnivision ov16880 Bildsensor. Dieser 1/3.06-inch 16MP nach der PureCel®Plus-S Technology gefertigte Sensor wird beim UMIDIGI S2 Lite von einem f/2.0 Objektiv, einem PDA Fokus und einem Dual Tone LED-Blitz unterstützt. Außerdem gelingen mit diesem auch 1080p-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde. Um Fotos mit einigermaßen ausgeglichen Kontrastverhältnis zu schießen, sind oft mehrere Fokussierungsversuche erforderlich. Dann aber sind diese bei ausreichend Licht auch in der Ferne sehr detailreich und scharf.

Frontkamera

Selfies werden mit dem 5MP GalaxyCore GC5025 Sensor, mittels f/2.2 Objektiv und einem festen Fokus geschossen. Videos können mit einer Auflösung von 720p bei 30 fps aufgenommen werden. Die Bilder sind nicht sonderlich scharf.

Die Fotos beurteilt es bitte selbst.

Fazit


UMIDIGI bringt mit der Lite Version des S2 ein optisch gefälliges 5.99 Inch Smartphone mit sehr guter Verarbeitungsqualität auf den Markt. Das stolze “Body-to-Screen” Verhältnis und das, für ein 5.99 Inch-Gerät mit 5100mAh starkem Akku erstaunlich geringe Gewicht lässt das Smartphone trotz seiner Größe sehr filigran erscheinen. Der zuverlässige Fingerabdrucksensor und ein sehr helles Display sind weitere Stärken des Phones. Dazu kommt noch eine großzügige Ausstattung mit Sensoren und Speicher. Selbst auf eine sehr dezente Notifikations-LED muss man nicht verzichten. Genauso tut die Rückkehr zu einem sehr Stock nahen Android 7.0 dem Umidigi S2 Lite gut. Bloatware oder verdächtige Apps gibt es im System nun nicht mehr. Gemäß dem Motto „Unter jedem Dach ein Ach“ schwächeln nahezu alle Empfänger mit schwacher Signalempfindlichkeit. Bei gutem Licht glänzt die Rückkamera mit großem Detailreichtum  und Schärfe auch bei den Fernaufnahmen. Nur mag diese wenig Licht eher nicht. Überraschung: Das Smartphone hat einen Google Play Store Zertifizierung.

Das Phone wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Umidigi S2 Lite

111€ bei AliExpress in einer Aktion
Umidigi S2 Lite
7.6

Design/ Verarbeitung/ Gehäuse

9.0 /10

Display

9.0 /10

Performance

5.0 /10

Akku

9.0 /10

Empfänger

5.0 /10

Sensoren

8.0 /10

Software/ Launcher/ User Interface

8.0 /10

Sicherheit

8.0 /10

Kameras

7.0 /10

Pros

  • Akku
  • lichtstarkes Display
  • stabile Fingerabdruck Identifikation
  • Corning Gorilla 4 Beschichtung
  • großzügige Sensorausrüstung
  • guter Sound
  • Rückkamera Qualität bei gutem Licht
  • dezente Message LED
  • Google Play Store Zertifizierung

Cons

  • wenig Speicher (ROM)
  • unzureichende Genauigkeit GPS
  • Dual Cam Fake
  • Sicherheitsrisiko Gesichtserkennung
  • verlängerte USB-C Stecker erforderlich

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.