Syma X100 Testbericht: Funkferngesteuerte Drohne mit Höhenstabilisierung

Von Zeit zu Zeit stellen wir euch in unserer Amazon Rubrik auch einmal Fluggeräte aus China vor. Vorrangig sind das aber in der Regel Kinderspielzeuge. Jedoch oft haben diese erstaunliche Eigenschaften, wie zum Beispiele schon hier. Diesmal stellen wir euch mit dem Quadrokopter Syma X100 des chinesischen Herstellers SYMA ein weiters Einsteiger Modell für Anfänger vor. Auch diese Drohne überrascht wieder mit einigen komfortablen Eigenschaften. Welche, das erfährt man beim Weiterlesen…

Die Übersicht über die Drohne Syma X100


MarkennameSyma
ArtikelnameX100
FarbeSilbrig glänzend
Fernbedienung2.4GHz
Eingebauter Sensor6-Achsen-Gyro
FPV-Übertragungohne
Kameraohne
Fernsteuerungsabstand30m
Batterie3.7V/ 380mAh 1.406Wh Li-Po HW 752826P
Flugzeitca. 5 Minuten
Ladezeitca. 90 Minuten
Fernsteuerungsbatterien4 * AA Batterien
Produktgewicht53g (Fluggewicht)
MaterialRobuster Rumpf aus Plastik und gitterähnliches Gehäuse
Abmessungen131.4 x 131.4 x 45 mm (flugbereit)
Besonderheiten4 x LED-Navigationslichter
4 x Infrarot Dioden (Annäherung)

Was wird geliefert?


  • X100 Quadrokopter mit 2x Akku
  • Funkfernbedienung (ohne Batterien)
  • USB-Ladeadapter
  • Propeller (2 x 4 Stück)
  • Bedienungsanleitung (auch deutsch)
  • Schraubendreher

Vor dem ersten Flug der Syma X100


Bitte unbedingt hier einmal einen Blick drauf werfen… (Flug Drohnen Verordnung)

Zur Vermeidung von Sach- oder Personenschäden auf alle Fälle die Bedienungsanleitung vorher gründlich durchlesen. Das fällt nicht schwer, denn diese liegt auch in einigermaßen verständlich geschriebenen Deutsch vor. Vor dem Einschalten des Akkus im Fluggerät sicherstellen, dass 4 AA Batterien in der Funkfernsteuerung eingelegt sind, das Batteriefach wieder sicher verschraubt ist und der Höhenhebel sich in Ruhestellung (Mitte) befindet. Die Funk-Fernsteuerung lässt sich mit ausreichender Reichweite gut bedienen. Dass es sich dabei um ein Spielzeug handelt, ist nicht zu verkennen.
Konstruktionsbedingt und aufgrund der Leistung ist die Drohne eher für den Innenbetrieb geeignet. Aber auch bei wenig Wind gelingt nach einiger Übung auch der Flug im Freien. Neben den üblichen Höhen- und Seiten Reglern sind die zwei rechten der insgesamt vier zusätzlichen Tasten noch mit Funktionen belegt (3D Stunt, Start/Landen).

Unterstützte Funktionen

  • Flughöhenstabilisierung
  • Kopflos-Modus
  • Start-/ Landetaste
  • 360 Grad Stunt
  • Geschwindigkeitswahl schnell/langsam

Der Flug


Zugegeben, ein wenig Erfahrung hat der Tester schon. Bereits nach der zweiten Akkufüllung, ging es ins Freie. Bei idealem Flugwetter (nahezu windstill) und der höchsten Geschwindigkeitsstufe folgte der Quadrocopter Syma X100 willig den Steuerbefehlen.

Ideal für den Anfänger ist die sehr gut arbeitende Höhenstabilisierung. Wichtig dabei ist, nicht zu zaghaft zu starten, damit genügend Luft unter dem Quadrocopter kommt. Vorher empfiehlt sich möglichst in einem genügend großen Innenraum zu prüfen, ob das Fluggerät u.U. nach irgendeiner Richtung driftet um es gegebenenfalls zu trimmen.

Ein paar nützliche Tipps

  • Der Quadrocopter benötigt keinerlei Montage. Folglich ist er sofort flugbereit. Selbst die beiden Akkus hatten im Lieferzustand noch genügend Ladung um sofort einen Flugversuch zu starten. Die nicht zum Lieferumfang gehörenden Batterien für die Funkfernsteuerung muss man allerdings im Haus haben. Das Aufladen der Akkus kann via mitgelieferten Adapter an jeder beliebigen 5V USB Schnittstelle erfolgen. Dabei fließen nie mehr als 350mA. Nutzt man ein kräftiges Stecker-Ladegerät, so sind die Akkus jeweils in ca. 90min wieder voll aufgeladen.
  • Die Kollisionsvermeidung via Infrarot Dioden funktioniert nur in der Geschwindigkeitsstufe „langsam“.
  • Anfänger sollten im Innenraum mit der langsamen Geschwindigkeitsstufe beginnen (rechten Steuerhebel kurz drücken (1x Piep langsam, 2 x schnell)

Wie geht’s sicher los?

  • Power am Quadrocopter ein
  • auf eine waagerechte Fläche Stellen
  • FB einschalten
  • Koppeln mit FB, linken Hebel (Höhe) kurz 1 x nach oben/unten
  • Nun Motoren freigeben und testen (linken und rechten Hebel nach innen/unten)
  • Kalibrieren des Gyro Sensors (beide Hebel ins rechte untere Eck bis das Blinken der LEDs am Quadrocopter in ein Dauerlicht übergeht). Es ist empfehlenswert, diese Kalibrierung nach jedem Absturz zu wiederholen.
  • Jetzt entweder mit dem linken Hebel „Gas“ geben… oder Startknopf betätigen
  • Der Quadrocopter startet rasch bis zu einer stabilen Flughöhe und verbleibt dort, solange nicht mehr oder weniger „Gas“ gegeben wird.

Flugzeit

Der Akku sorgt für eine Flugzeit von ca.5 min und wird via USB Ladeadapter in etwa 90 Minuten wieder aufgeladen.

◆ Tipp: Fliegt den Akku immer leer! So vermeidet man u.U. einen Brand beim Transport durch Kurzschluss des geladenen Akkus. Natürlich kann man diesen auch aus dem Quadrocopter entfernen.

Verhalten bei niedrigen Akkustand

Fangen die LEDs während des Flugs an zu Blinken und verliert die Drohne an Höhe (niedriger Akku Stand), sollte entweder das sofortige Landen eingeleitet werden oder das Gerät in die Nähe des Bodens gesteuert werden.

Ausführliche Flugbeispiele im Video.

Fazit


Der Anfänger bekommt ein flugbereites Gerät geliefert. Nach kurzer Zeit des Übens hat auch der junge Pilot ein beherrschbares Spielzeug, mit dem er gefahrlos fliegen und Erfahrung sammeln kann. Abstürze durch Flugfehler verzeiht der Quadrocopter erstaunlich gut. Der Anfänger sollte aber zuerst unbedingt ein absolut windstilles Plätzchen suchen oder gleich in einem großen Innenraum seine Steuerkünste unter Beweis stellen. Danach steht einem Flug im Kinderzimmer oder auch selbst einem Flug im Freien nichts mehr entgegen.

Kauflink

 

Syma X100

49.99 EUR
7.9

Verarbeitungsqualität

9.5/10

Robustheit

9.0/10

Flugstabilität

8.5/10

Bedienbarkeit

8.5/10

Windanfälligkeit

4.0/10

Optik/ Design

8.0/10

Pros

  • absolut zuverlässige Höhenstabilisierung
  • relativ elastischer Rumpf aus Plastik in Metall Look mit kompletten Propellerschutz)
  • zahlreiche Automatik-Funktionen
  • zwei Li-Po Akkus im Lieferumfang
  • LED Positionslichter
  • 2-Geschwindigkeitsstufen
  • Flugerleichterung für Anfänger (Kopflos, Start/ Landung)

Cons

  • Haltbarkeit der Akku Fach Verriegelung

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.