Aukey PB-T17 Testbericht – 20000mAh USB-C Powerbank im Review

Der Hersteller Aukey  lieferte die Powerbank Aukey PB-T17 via Amazon. Nachdem wir euch hier schon eine ähnliches QC 3.0 Powerbank mit kleinerer Kapazität vorstellten, haben wir jetzt die Akey PB-T17 getestet und stellen Euch nachfolgend das Ergebnis vor.

 

Was wird geliefert?

  • Aukey 20.000 mAh Power Bank PB-T17
  • USB Typ C Lade Kabel (20cm)
  • Bedienungsanleitung (mehrsprachig)

Technische Daten

Modell: Aukey PB-T17
Kapazität: 20 000 mAh / 74 Wh
Micro-USB-Eingang: DC 5 V 2 A
USB-C-Eingang / Ausgang: DC 5 V 3 A
USB-Ausgang 1 (AiPower): DC 5 V 2,4 A
USB-Ausgang 2 (Qualcomm Quick Charge 3.0): DC 5 V-6 V 3 A, 6 V-9 V 2 A, 9 V-12 V 1,5 A
USB-Gesamtleistung: DC 5 V 3 A
Abmessungen: 151 x 73 x 23 mm
Gewicht: 379 g

Aukey PB-T17
Aukey PB-T17

 

 

Besonderheiten der Aukey PB-T17

Da die Ausgänge an der Stirnseite der Box liegen, kann man bequem das Verbindungskabel auch dann noch stecken, wenn die PB in einer Tasche steckt.  Es können 2 Geräte gleichzeitig aufgeladen werden. Der entscheidende Vorteil ist, dass der orangefarbene Ausgang dem Qualcomm® Chick Charge™ 3.0 folgt und somit geeignete Endgeräte auch extrem schneller geladen werden können. Eine weitere  Besonderheit ist der universelle USB Typ C Ein- und Ausgang. der sowohl zum Laden der Box selbst als auch zum Spenden für Geräte mit einem USB Typ C Eingang genutzt werden kann. Dazu wäre aber ein Stecker zu Stecker USB Typ C Kabel erforderlich.

Messergebnisse

Bis kurz vor dem Erreichen der Ladeschlussspannung lädt sich die Box mit etwa 1.8A am USB Typ C Eingang auf. Leider hatte ich kein 5V 3A Ladegerät zum Aufladen zur Verfügung. Dabei sollte unbedingt das kurze beigefügte Ladekabel genutzt werden. Der Ladevorgang ist erst abgeschlossen, nachdem die LED des Tasters dauerhaft weiß leuchtet. Für einen Auflade Vorgang nach kompletter Entladung benötig man dabei mindestens 7h.

So konnten wir etwa 12.600mAh bis zu dem Zustand, bei dem die Box kein weiteres Laden eines Handys mehr lädt, entnehmen. Dabei treten etwa 15% Wandlungsverlust auf. Folglich ist das ist ein guter Wirkungsgrad.

Und immer schön daran denken, dass die Nennkapazität der Power Bank (74Wh) sich auf 3.8V bezieht. Also wären theoretisch bei 5V Ladespannung für die aufzuladenden Geräte theoretisch maximal etwa 14.800mAh (nach mehrmaligen Auf- und Entladen) entnehmbar. Dazu kommt aber noch der Wandlerverlust.

Ein Ladegerät gehört nicht zum Lieferumfang der Powerbank Aukey PB-T17.

Damit versucht der Hersteller die Gunst des Kunden zu gewinnen

  • AiPower ist eine intelligente Ladetechnik
  • Diese liefert den optimalen Ladestrom für die angeschlossenen Geräte
  • Es sind gleichzeitig 2 Ladevorgänge möglich
  • QC 3.0 kompatible Smartphones können in kürzerer Zeit mit erhöhter Spannung aufgeladen werden.

Aukey PB-T17

36.99 €
8.7

Design/ Verarbeitung/ Gehäuse

9.0/10

Belastbarkeit der technischen Angaben

10.0/10

Technologie

9.0/10

Bedienungsanleitung

8.0/10

Zubehör

7.5/10

Pros

  • ✅ Qualcomm® Quick Charge™ 3.0 Zertifizierung
  • ✅ USB Typ C Ein- und Ausgang
  • ✅ handlich
  • ✅ automatische Ladebeginn beim Anstecken des Smartphones

Cons

  • ❌ kein Abschalten nach 100% Ladezustands des SP

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.