Moson Fitness Tracker Test: Ein IP67 Smart Bracelet im Review

Nachdem wir gelegentlich auch einmal eines der unzähligen  Fitness Armbänder unter die Lupe nahmen, wollen wir uns mal ein Band mit Farbdisplay näher anschauen. Die Ergebnisse lest ihr hier…

Technische Eigenschaften

Akku Kapazität: 90mAh
Batterietyp: Lithium-Polymer (Stecker Aufladung)
Betriebsdauer: 5-7 Tage
Gewicht Nettogewicht: 26g
Schutzklasse: IP67 (staubdicht, dicht bei kurzzeitigem Untertauchen)
0.96 inch TFT-Farbbildschirm
Kompatibilität: iOS 8.0 /Android 5.1 oder höher
Zertifizierung CE / ROHS / FCC

Mosnon Fitness Tracker

Unboxing

Die Moson Fitness Tracker wird in einer bedruckten Papp Box geliefert. Auf der Verpackung sind Angaben zu den Eigenschaften des Produktes aufgedruckt.

Gehäuse/Armband/Innenleben/Anzeige

Das Armband besteht aus einem schwarzen gummiartigen Material. Der Verschluss erfolgt über eine Schnalle. Es wird ein zweites andersfarbiges Armband mitgeliefert. In unserem Fall ein violettes. Das Innenleben sitzt in einem festen Gehäuse aus PC welches in das Band gesteckt wird. Geladen wird diese Uhr durch Abkoppeln des Armbands, um den USB-A-Stecker freizulegen und einstecken in einer geeigneten 5V USB Typ A Buchse.
Obwohl bei dieser Konstruktion IP67 erzielt wird, ist es ratsam, dieses Band vor dem Schwimmen, Tauchen oder Duschen abzulegen.
Ein Zugang zum Inneren des Gehäuses ist weder vorgesehen noch erforderlich. Der Akku ist fest verbaut. der Pulsmesser am Boden des Gehäuses ist aber gut abgedichtet. Das Armband hat genügend Spannweite, trägt sich angenehm.

Im Gegensatz zu manch anderen Vertreter ist die  Erkennbarkeit der Anzeige Aufgrund farblicher Darstellung angenehm und ausreichend hell. Am Rand gibt es eine gekennzeichnete Fläche auf der entweder mit Touch oder Slide durch das Menu navigiert werden kann. Dieses ist zyklisch nur in einer Richtung zu durchlaufen. In ein eventuell vorhandenes Untermenue kommt man durch 3 Sekunden langes  Berühren dieses kapazitiven Buttons. Bei Bedarf kann man das Aktivieren des Displays durch einen Bewegungssensor in den App Einstellungen aktivieren. Dort lässt sich auch bei Bedarf der Vibrator deaktivieren.

Bemerkungen zu der Schutzklasse (gem. DIN EN 60529) IP67:

Laut Angaben des Herstellers erfüllt das Band Industrienorm.
Staubdicht, vollständiger Schutz gegen Berührung, Schutz gegen Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen

Performance

Die Touch/Slide Bedienung arbeitet flüssig.

Display  farbenfrohes Farbdisplay

Bei Bedarf lässt sich auch das Display über eine Bewegung aktivieren (konfigurierbar aber die APP). Es stehen drei „Ziffernblätter“ zur Verfügung.

Besonderheit/App

Mit der entsprechenden Fitness App auf dem Smartphone (Android, iOS) lassen sich die gesammelten Fitnessdaten auf einem Smartphone anzeigen und auswerten und Geräte Einstellungen vornehmen.

Akku

Die Reichweite des verwendeten Akkus ist vergleichbar mit der des Cubot V2. Diese hängt sicher aber auch von der Anzahl der Aktivierungen des Displays und Pulsmessungen ab.
Im Auslieferungszustand war der Akku nicht aufgeladen, muss also vor Nutzung geladen werden.

Sensoren — ersetzen nicht den Onkel Doktor

Pulsfrequenzmonitor, Blutdruck und Sauerstoffgehalt, Schrittzähler und Beschleunigungsmesser sind verbaut.

Tasten

Nur Touch/ Sliden über die gekennzeichnete  Fläche am Rand des Displays Display

Funktionen 

  • Aktivitäten Tracking (Wandern, Laufen, Fahrradfahren)
  • Herzfrequenz-Monitor »Blutdruck/Sauerstoffgehalt-Monitor
  • Automatische Schlafüberwachung
  • Intelligente Erinnerung (Wecker, Bewegung, Anruf, SMS, einstellbar für Facebook, Skype, Twitter und WhatsApp sowie chinesischen Messenger wie WeChat, QQ, Line und Kakao»Fernbedienung der Handy Kamera
  • Display aktivieren durch Armbewegung
  • GPS-Tracking (nur in Verbindung mit gekoppelten Telefon)
  • Stoppuhr
  • Telefon finden

Dabei ist zu beachten, dass einige dieser Anwendungen auch autark auf dem Armband zur Verfügung stehen. Über eine BT Kopplung und die dazugehörige App, sind die Fitnessdaten statistisch auswertbar.

Fitness App

Die speziell für das Moson Bracelet entwickelte Fitness App JYouPro ist, wenn man so will, das eigentliche Highlight dieses Bandes. Die Kopplung, die Einstellungen und der Upload arbeiten sehr zuverlässig, wenn auch nicht sehr schnell. Es ist keine Online Registrierung erforderlich und die deutsche Übersetzung ist zwar nicht immer fehlerfrei, aber verständlich.

>

Moson Fitness Tracker

30.99 €
8.6

Design/ Verarbeitung/ Gehäuse

9.5/10

Display

7.5/10

Performance

8.0/10

Akku

9.0/10

Software

9.0/10

Pros

  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • unauffälliges Design
  • kinderleichte und stabile BT Kopplung
  • WhatsApp Benachrichtigung
  • Spritzwasserfest (IP67)
  • Farbdisplay

Cons

  • Google Map Fehler

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.