Vilinice BL-43Testbericht: Der beste Budget Beamer mit nativen 1080p, Miracast und Bluetooth 5.0?

Die Nachfrage nach Budget LED Beamern ist ungebrochen. Nachdem wir euch vor einiger Zeit schon einmal mit einem 1080p Budget Beamer vertraut machten, nun ein weiterer Versuch. Und auch der Vilinice BL-43 ist nicht für den professionellen Bereich vorgesehen.

Wiedergabe Qualität und Eigengeräusche


Überrascht wurde ich nicht nur von der Lautstärke des Lautsprechers, sondern auch vom Lüftergeräusch. Denn dieses war erträglich. Aber noch besser klinkt das Audio natürlich über eine Bluetooth Kopplung. Leider hält sich der Hersteller auch in seiner deutschsprachigen und klar verständlichen Bedienungsanleitung zum genutzten Codec bedeckt. Zumindest gibt es dabei keine Aussetzer und die Klangqualität ist gut.

Im Vergleich zu einen 720p Budget Beamer spürt man natürlich die erheblich bessere Bildqualität der nativen FHD 1080p Auflösung des Vilinice BL-43, zumal sich Kontrast, Farbtemperatur und Helligkeit in den Einstellungen anpassen lassen. Sorgfältig sollte man dabei auf alle Fälle den Fokus und die Kissenverzerrung justieren. Das ist aber beim Fokus etwas fummelig, da das Drehen des Objektivs nicht durch eine hervorstehende Nase unterstützt wird. Die Helligkeit lässt erst in einen abgedunkelten Raum Freude aufkommen. Dann aber ist die Bildfläche bis zu den Rändern gleichmäßig ausgeleuchtet.

Befestigung/ Ausrichten des Vilinice BL-43


Stellt man den Beamer auf seine vier gummierten Füße, dann lässt dieser sich mittels herausschraubbaren kleinen Mittelfußes auch ein wenig ausrichten.

Flexibler aber ist die Montage mittels der in den Boden des Gehäuses eingelassenen ¼ Zoll Gewindebuchse. Mittels dieser lässt sich der Beamer natürlich auch auf solideren Stativen oder sogar an Deckenaufhängungen montieren.

Bedienung des Beamers


Genialer Weise lässt sich der Vilinice BL-43 durch zwei Infrarot Empfänger hinten und vorn über die Fernbedienung aus allen Richtungen bedienen. Diese ist erkennbar beschriftet und vergleichsweise zum Tastenfeld mit vielen Zusatzfunktionen ausgerüstet.

Die Menüs sind nicht immer ideal angeordnet. So muss man sich Im Medien Menu erst für die Art (Film, Musik, Foto, Text) entscheiden um es dann auch auf dem Medium zu finden. Auch wird der Datenträgername nicht angezeigt. Das irritiert z.B., wenn man gleichzeitig eine SD-Karte und einen USB Stick verwendet.

Eine Weile muss man allerdings nach dem Starten des integrierten Players suchen. Die Taste dafür befindet sich nur auf der Fernbedienung.

Fazit


Durch das integrierte WiFi Miracast des Vilinice BL-43 bekommt man einen nahezu autarken Video Player. Dazu gesellen sich noch eine mögliche Bluetooth 5.0 Kopplung mit anderen Tonausgabegeräten und eine IR Fernbedienung. Abgerundet wird dieser gute Eindruck außerdem durch die komplette Palette der anderen Ein- und Ausgänge und den günstigen Preis. Da nimmt man auch im Einsteigersegment ein Plastikgehäuse und eine fummelige Fokusverstellung gern in Kauf. Allerdings fürs Freie ist dieser Beamer eher nicht gedacht und ein Abdunkeln des Raumes ist ja so schwer nicht.


Kauflink

 

Vilinice BL-43

Verfügbar ab KW03 2021
9.1

Design/ Verarbeitung/ Gehäuse

9.0/10

Bildqualität

9.5/10

Ein-/Ausgänge

10.0/10

Lüftergeräusch

7.0/10

Player

9.0/10

Zubehör

10.0/10

Pros

  • Design
  • Gewindebuchse für Stativ
  • FHD 1080p native Auflösung
  • Bedienbarkeit
  • 2 x HDMI, AV, VGA, Mikro-SD, USB 2.0, AUX
  • Bluetooth 5.0

Cons

  • Helligkeit nur ausreichend für Innenräume
  • Mindestabstand 1,3m

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.

Deaktivierung von Google Analytics.