HOSAFE H2MB6PA Testbericht: POE IP Überwachungskamera im Review

In diesem Review wird eine Outdoor Überwachungskamera mit semi-professionellen Ansprüchen des chinesischen Herstellers HOSAFE unter die Lupe genommen. Dabei ist das Besondere an dieser CAM bereits im Titel unseres Berichtes zu erkennen.

Die am meisten beworbene Preisspanne bei Überwachungskameras umfasst Geräte mit einem Preis unter 100€. Was sich wohl hinter der Bezeichnung POE verbirgt und noch nach andere interessante Dinge erfährt man beim Weiterblätter. 

Lieferumfang

  • 2MP IP-Kamera
  • Schraubensatz
  • 1m Ethernet Kabel
  • CD und Bedienungsanleitung
  • Sicherheitswarnung Aufkleber
  • Wasserdichtes Zubehör für Ethernet-Kabelanschluss


Technische Daten

 

ParameterWert
ModellH2MB6PA
AuflösungHD 1920 x 1080 Pixel
Sensortyp1/3" 2MP CMOS-Sensor
ObjektivBrennweite 3.6 mm 2MP, HD Objektiv
AudioMikrofon, Aufnahmebereich 1m
Nachtsicht36 Stück R-LED, 15m Nachtsichtabstand
Fester SichtwinkelHorizontal: 80°, vertikal: 60°.
Kabelloser Standardkein Wi-Fi
SD-Kartensteckplatzohne
Bildfrequenz15fps
POE Standard802.3af/at, 48V~52V
SchutzklasseIP66 Level
SD-KartensteckplatzNein
VideokompressionH.264 Hauptprofil, Unterstützung von RTSP, RTMP
Stromversorgung48~52V Ausgangs-POE-Injektor /POE NVR oder DC12V/1A
Betriebstemperatur Bereich-30℃~+55℃
GrößeΦ4x3‘‘

 

Haupteigenschaften der HOSAFE H2MB6PA auf einem Blick

Diese IP-Überwachungskamera basiert auf dem IEEE 802.3af/at Standard und kann mittels Ethernet Anschluss mit 48V~52V über den erforderlichen Power Anschluss mit Spannung versorgt werden.

Damit kann die Kamera mit einem einzigen Ethernet-Kabel an den POE-fähigen Router angeschlossen werden, um sowohl Strom als auch Daten zu übertragen. Falls dieser POE Router nicht zur Verfügung steht, funktioniert es auch mit einem 12V/1A Netzteil. Achtung, das gehört nicht zum Lieferumfang.

Schaut in die Aufnahmen und seht, dass die Kamera drinnen und draußen und selbst bei starken Regen- und Schneefällen einsetzbar ist.

Das Erkennen von Bewegungen und das Senden der Alarminformationen funktioniert genau so, wie es in den Einstellungen konfiguriert wurde. Sogar Fehlalarme werden durch die Zonenkonfiguration der Bewegungsempfindlichkeit so gut wie vermieden.

Durch die Full HD 1080P Auflösung des 1/3″ 2 Megapixel CMOS-Sensor entstehen farbgetreue HD-Bilder bei Tag und helle und klare Schwarz-Weiß Bilder bei Nacht. Allerdings lassen sich die 32 Infrarot LEDs nicht abschalten.

Sowohl auf meinen Android Smartphone als auch unter Windows 10, funktionierten die HOSAFE Anwendungen gut und sicher. Allerdings habe ich es unter Windows 10 nur über den internen WEB- Server der Kamera und mit dem Crome Browser getestet, was aber völlig ausreichend war.

Bei der Übertragung zum Smartphone und PC entstehen natürlich im Echtzeitbetrieb die Prinzipbedingten Latenzzeiten.

Für die Ergänzung eines Semi- Professionellen Überwachung Environments gut geeignet.

Hinweise, Besonderheiten

Es ist zwar auch ein 12V/1A DC Stromversorgungsanschluss vorhanden, aber i.d.R. erfolgt dieses Versorgung über die Ethernet Buchse. Allerdings wird ein entsprechendes Netzteil nicht mitgeliefert.

Achtung es gibt keine lokale Speicherung in der Kamera via SD Karte oder internen Speicher.

Webseite des Herstellers

Kaufempfehlung

HOSAFE H2MB6PA

39.99 EUR
9.3

Design/ Verarbeitung/ Gehäuse

9.5/10

Bildqualität

7.0/10

Software / Appl

9.5/10

Bewegungserkennung

8.0/10

Alarm / Push Nachrichten

10.0/10

Erreichbarkeit

10.0/10

SICHERHEIT

10.0/10

Zonenerkennung

10.0/10

Pros

  • auch über das Mobilfunknetz erreichbar
  • Stromversorung über Ethernet (POE)
  • Konfigurierbarer FTP Server
  • Zonen Erkennung
  • Nachtsicht
  • Erreichbarkeit auch über das Smartphone von jeder beliebiger Stelle der Welt
  • lokal am PC erreichbar über html- Browser
  • IP66
  • Betriebstemperaturbereich: -30℃~+55℃

Cons

  • Keine Sirene
  • Kein SD Schacht

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.