UMi MAX // Review // – Das Detail

Wissbegierige und Neugierige erfahren beim Weiterblättern technische Details und Eindrücke zum UMi MAX….

 

Das Unboxing

Sowohl die Verpackung als auch der Inhalt kamen wohlbehalten und unbeschädigt an. Die mit dem Hersteller Logo versehen Box aus schwarzer Pappe hat auf der Rückseite einen Aufkleber, der alle wichtigen Infos, einschließlich der CE Hinweise enthält.

Die Geometrie und das Gewicht


Das sind vergleichbare Maße zum “großen” Bruder UMI Super. Damit ergibt sich eine gute Nutzung der zur Verfügung stehenden Oberfläche, wenngleich die Displayeinfassung nicht sehr schmal ist.


Das “Screen-to-body ratio” beträgt 73.69%



Parameter unter kritischem Blick

Daten des Hersteller Messungen/ Bemerkungen
Modell UMi MAX
System Android 6.0
CPU/GPU Helio P10 (MT6755M) 1807MHz, True Octa-core 64-bit Cortex-A53 CPU Dual-core 64-bit Mali-T860 MP2 graphics core clocked at 700MHz
Netzwerk
Frequenzbänder 2G: 850(B5)/900(B8)/1800(B3)/1900(B2) 850/900/1900/2000MHz
3G: 900(B8)/2100(B1) 850/900/1900/2000MHz
4G: FDD-LTE:2100(B1)/1800(B3)/2600(B7)/800(B20) Band 1,3,7,8,20,38,40,41
Netzwerk Mode/SIM Card Dual Standby, WCDMA+GSM, SIM1(Micro)+SIM2(Micro) oder TF Card
WIFI 2.4/5GHz Dual-Band, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, Wi-Fi Display, Wi-Fi hotspot 5G/2.4G
Bluetooth Bluetooth 4.1
Speicher
ROM 16GB 10.8GB nutzbar, unterst. 128G TF-Erweiterung
RAM 3GB LP DDR3
TF Kartenerweiterung bis 128GB
Display
Größe/ Type 5.5 Inch
Auflösung 5.5 Inch SHARP® IPS (2.5D Arc screen) Material Corning® Gorilla® Glass 3
Multi-touch 5 x Multi-touch
Nutzungsgrad der Oberfläche durch das Display 73.69%
Ansteuerungsfrequenz 54Hz
Farbskala High color
Kamera
Bild Auflösung 16MP/5MP 13.4MP (Panasonic® MN34152) / 4.9MP (GalaxyCore®GC5005)
Video Auflösung 8.4MP 2.Kamera 0.9MP
Sensoren
Beschleunigung
Gyroskop
Magnetometer
Schwerkraft
Linearer Beschleunigung
Rotationsbeschleunigung
Näherungssensor
Umgebungslichtsensor
Hall
Fingerabdrucksensor Spiegel 360°
Andere Eigenschaften
Air Control nein
Auswahl Soft-/On-Screen Buttons Ja
Drahtloses Aufladen nein
double tap home to lock/ double tap to wake nein/nein
Fingerprint ID ja 360° Rückseitig
FM Radio ja RDS, mit digitalen Infos
Gesten nein
NFC nein
GNSS Empfänger ja GPS, AGPS, GLONASS
OTG ja
zusätzliche Hardware Taste ja
Geometrie/Gewicht
Abmessungen k.A. 150.8 x 75.0 x 10.0mm
Gewicht k.A. 205g
Inhalt der Box
1 x Handy UMi MAX (int. Akku 4000mAh 4.35V)
1 x USB Typ C Kabel
1 x Steckerladenetzteil 5V, 1A
1 x SIM Auswerfer
mehrsprachige Beschreibung (auch deutsch) eine Konformitätserklärung für die EU liegt nicht bei

Der Vergleich

An dieser Stelle findet man immer einen kleinen Vergleich zwischen ähnlichen Smartphones (SoC). Der Vergleich mit dem UMI Super bietet sich natürlich an, da nicht nur der verwendete Prozessor, sondern auch Display und Geometrie sehr ähnlich sind. Bewertet wird das Display bezüglich Leuchtstärke und Schwarzwert. die Menge der funktionsfähigen Codecs, die Performance und der Akku. Natürlich unterliegen solche Messungen auch Schwankungen und bilden lediglich die Basis für einen Vergleich. Man erkennt, dass das UMi MAX sich im Grunde genommen nur sehr wenig vom großen Bruder unterscheidet. Allerdings taktet der MT6755M etwas niedriger.

Display Performance Akku
SoC inch Auflösung Leuchtstärke lx *)

rot/grün/blau/gelb/schwarz/weiß

AnTuTu Video Test (Codec) AnTuTu Geekbench Ice Storm mAh g Geekbench/ Work battery life
UMi Super MT6755 @1950MHz 5.5 1080 x 1920 82/263/117/332/2/454 676 15/4/11 47.553 825/3.128 (3) 421/-/6.558/11.175 4000 b.in. 06:53:10h 4.131
UMi MAX MT6755M @1807MHz 5.5 1080 x 1920 74/222/114/288/1/418 639 13/6/11 47.506 686/2.691

(4)

414/595/6.528/10.791 4000 b.in 07:36h

*) Maß für die Lichtstärke des Displays Lux


Das Gehäuse – die Verarbeitung

Man kann gut erkennen, dass der Hersteller sauber und exakt die Technologie im Griff hat. Die Liebhaber von einem vollwertigen Tripel Einschub schauen leider in die Röhre.

  • Das mit einem Leichtmetall Körper ausgerüstete Gehäuse wirkt sehr elegant. Es liegt sehr gut in die Hand.
  • Die Vorderseite wirkt durch die Gorilla Glass Beschichtung und den 2.5 Arc Effekt super und “streichelt” sich angenehm.
  • Die Kameralinse, sitzt mittig und ist nicht so nah am Rand positioniert, dass während der Aufnahme der Finger ins Bild kommt.
  • Fingerprinter, Double Flashlight und Kameralinse sind metallisch gefasst.
  • Der in der Rückwand sitzende Fingersensor ist nicht metallisch blank und passt sich der Farbe der Rückwand hervorragend an.
  • Die drei Touch Tasten sind wahlweise als On-Screen Tasten und als übliche Touch Tasten konfigurierbar.
  • Die Notifikation erfolgt über ein 7 Farben “Skylight” (LED) an der Stelle, wo man die Home Taste erwartet.
  • Die Rückwand ist nicht abnehmbar.
  • Das 205g Gewicht des 5.5 Zollers sind dem 4000mAh Akku und dem Leichtmetallgehäuse geschuldet.
  • Die Lautstärkewippe und der Einschaltknopf befinden sich auf der rechten Seite und sind optimal positioniert.
  • Links sitzt der Schlitten zur Aufnahme von 2 Mikro SIMs oder 1 Mikro SIM und einer TF Speicherkarte. Der Schlitten ist gut geführt und leicht bedienbar.
  • Kopfhörerbuchse sitzt oben links. Die Micro USB Typ C Buchse befindet sich unten mittig.
  • Der Lautsprecher strahlt nach unten aus. Auch bei diesem Handy ist nur eine der beiden symmetrischen Öffnungen aktiv. Hinter der anderen sitzt das Mikrofon.
  • Das Hersteller Logo, CE Zertifizierung und Modellbezeichnung sitzen auf der Rückwand.
  • Eine Besonderheit ist die zusätzliche Hardware Taste auf der linken Seite. Diese lässt sich konfigurierbar zum Starten bestimmter Apps nutzen.

Das Display

Gemäß Herstellerangaben wurde ein NTSC Gamut SHARP® Display verbaut. Lebendige Farben und eine hohe Farbsättigung (95%) sorgen für einen guten Gesamteindruck. Die auf der Basis des AnTuTu Videotest durchgeführten Messungen zeigten durchschnittliche Helligkeitswerte, die in der Praxis jedoch zu ausreichender Tageslichterkennbarkeit führen. Besonders überzeugend wird dabei der geringe Wert bei Schwarz. Das zeugt davon, dass hier nichts übersteuert wird. Auch bei diesem FHD Display sind im normalen Betrachtungsabstand keine Pixel erkennbar. Auch ist es gleichmäßig ausgeleuchtet und Pixelfehler konnten keine ermittelt werden.

Die Farb- und Schwarzwertstabilität bei einem schräg über die Diagonale gehenden Blick ist hervorragend. Die automatische Helligkeitssteuerung arbeitet korrekt. Der Test in völliger Dunkelheit verläuft perfekt. Der Hersteller bringt auch MiraVision™ zur individuellen Anpassung des Displays mit. So kann es den persönlichen Geschmack und Bedürfnissen angepasst werden.

Vielleicht ein Hinweis in eigener Sache, denn man wird noch oft solche Angaben in unseren Berichten finden: Die Messwerte wurden mit einem Luxmeter bei voller Helligkeit des Displays und den Testbildern des AnTuTu Display Test gemessen. Ein hoher Wert ist besser, nicht aber bei Schwarz. Da wären 0 Lux ideal.

Der 5 Finger Touch Screen arbeitet zuverlässig. Dieses Handy unterstützt auch die drahtlose Übertragung des Displays, sprich Miracast.

Das Display wird mit 54Hz angesteuert. Hier noch einmal der Hinweis, dass die freie Wahl zwischen Soft Touch Tasten oder On-Screen Tasten besteht. Das Umschalten erfolgt in den Systemeinstellungen oder im Quick Menu.


Der AnTuTu Videotest

Auch hier zunächst einmal zur Erläuterung: Dieser Test versucht 30 verschiedene eingebettete Bild- und Toncodierungen in einem Testvideo zu simulieren und prüft deren Darstellbarkeit. Ein hoher Score Wert ist besser.

Die Menge der funktionsbereiten Codecs ist zwar für UMI typisch aber nicht sonderlich berauschend. Keine Sorge, Alle üblichen Videos sind also problemlos abspielbar.


Die Performance – Speicher – System

Auch hier noch einmal zur Erläuterung: Als Tester fühlt man sich verpflichtet, diese Dinge gemessen und quantitativ darzustellen. Letztendlich hängt “gut” oder “böse” aber stark von den Nutzungsgewohnheiten und Wünschen des Käufers ab. Hohe Messwerte sind eher mehr ein Indiz dafür, ob es auch anspruchsvollen 3D Spielen gewachsen ist oder viele Anwendungen im Arbeitsspeicher bleiben und diese dann auch zügig gestartet werden können. Aber auch bei geringeren Werten findet es man sehr selten, dass dieses in der Bedienung des UI (User Interface) deutlich wird.

  • Android 6.0 64-Bit
  • Verbaut ist ein MTK MT6755M (Helio P10) SoC, der hier mit 1807MHz getaktet wird. In Verbindung mit der GPU Mali-T860 MP2, wird eine Auflösung von 1080×1920 Pixel erreicht. Also taktet UMi den P10 etwas geringer als beim UMi Super.
  • Die Performance liegt bei etwa 47.506 AnTuTu Punkten.
  • 3GB RAM
  • Von den 16GB eMMC Speicher stehen dem Nutzer dann noch knapp 11GB zur Nutzung zur Verfügung.
  • Das USB On-the-go (OTG) Feature ist nutzbar.
  • Eine 128GB TF Karte wurde erkannt und kann entweder zur Nutzung als SD Karte oder zur Erweiterung des internen Speichers genutzt werden.

Hier zeigt es sich wieder, dass die geringen Modifikationen im Vergleich zum UMi Super, nicht mit einschneidenden Veränderungen der Performance verbunden sind. Mit etwas weniger Arbeitsspeicher und ein etwas ab geregelter Helio P10 werden durchaus noch akzeptable Werte erreicht.

Liebhaber der Dual SIM Standby Technik sollten allerdings beachten, dass eine unter Android flexible Speichererweiterung mittels TF Karte leider mit einem Verzicht auf Dual SIM Standby verbunden ist.

AnTuTu

Geekbench 4 / Workperformance

Die Speicheraufteilung und Performance


Der Akku

Die oft gestellte Frage “Wie gut oder wie schlecht ist der Akku”?

Zunächst die Fakten, der Hersteller gibt in seinem Datasheet 4000mAh 4.35V. Folglich scheint intern ein 17.4Wh Li-Ion Akku verbaut zu sein. Was bedeutet das? Nach einer 99% prozentigen Entladung des Akkus könnten mit der üblichen Spannung von etwa 5V des mitgelieferten Ladegerät insgesamt 3.480mAh nachgeladen werden. Genau das beweisen auch die Messungen. Diese gestalten sich allerdings nicht ganz so einfach, da trotz der Abschaltmöglichkeit des roten Breath light (Ladekontrolle) diese dann doch im ausgeschalteten Zustand während des Ladens brennt.

Wie weit man damit kommt, bestimmen wesentlich die eingestellte Displayhelligkeit, die Dauer der aktiven Anzeige und natürlich auch die Nutzung sehr Prozessor intensiv nutzenden Apps. Eine extreme Erwärmung konnte ich weder bei der Nutzung noch beim Aufladen des Gerätes beobachten. Das mitgelieferte Stecker Ladegerät arbeitet mit nicht mit einer Schnellladetechnik, allerdings mit etwas mehr als 5V. Quick Charge Möglichkeiten, gleich welchen Standards auch immer, beherrscht die Ladeelektronik nicht. Der max. Ladestrom, den ich mit unterschiedlichen Netzteilen und Kabel nachweisen konnte, betrug reichlich 1A. Daraus resultieren natürlich auch lange Ladezeiten von etwa 3.5h.


Obwohl ein starker Akku verbaut ist, hat UMi bei der Optimierung der Ladeelektronik noch Reserven. Über den Tag kommt man aber sicher.


Die Messwerte eines sehr praxisnahen Akku Test (WORKBENCH) brachte diese Ergebnisse (vergleiche auch Tabelle). Die Helligkeit des Displays wurde vorher auf 200 Lux justiert.


Die Empfänger

2G/3G/4G
Die Empfindlichkeit des Empfangs ist gut. Ein LTE Empfang innerhalb des Gebäudes problemlos möglich.
Frequenzen Komplette Palette (siehe Tabellen Übersicht)

Das WLAN gute Empfangsleistungen, Dual Band nutzbar
1. Stock Beton Decke 5m Entfernung

Globales Navigationssatellitensystem

UMi nutzt die Fähigkeiten des SoC und hat auch eine gute Hand bei der Dimensionierung der GPS Antennen bewiesen. Allerdings die erzielte Genauigkeit kann mit vielen meiner Tester nicht mithalten. Hier gibt es Optimierungsbedarf. Zwei der gängigsten System (USA, RU) werden vom Himmel geholt (GPS, GLONASS).



FM Radio — verfügbar, auch mit Sendername und digitale RDS Infos

BT Empfänger/Sender Bluetooth 4.1


Sensoren, Fingerprint Identifikation, Akustik, Bedienkomfort

Sensoren

UMi geizte an dieser Stelle nicht. Man findet eine nahezu komplette Palette aller üblichen Sensoren. Sogar auf einen Kompass und Gyrosensor muss man nicht verzichten.

Der Fingerabdrucksensor

Der rückseitig angebrachte Fingerabdrucksensor arbeitet hervorragend stabil, sicher und schnell.

Ein kleiner Tipp zur Nutzung: Nutzt man alle 5 möglichen Registrierungen, dann kann die Wiedererkennbarkeit erheblich gesteigert werden indem man zunächst zwei Finger jeweils einzeln registriert und dann bei den noch drei möglichen alternativ jeweils beide Finger alternierend registriert.

Eine Nutzung des Fingersensors als Trigger oder zum Scrollen ist mir nicht gelungen.

Akustik

Sprachqualität
Die Sprachqualität während des Gespräches ist gut. Ich höre die anderen gut verständlich und die anderen ebenso mich. Die Klangqualität der Freisprecheinrichtung ist klassentypisch und neigt nicht zum „Kratzen“.
Klangqualität Headset Ausgang — sehr gut
Klangqualität Lautsprecher — ausreichende Qualität, aber recht leise

Nachrichten/Status-LED — Unter dem “Home Button” als 7 Farben “Skylight” Harlequin
Dieses Notifikation LED ist außerordentlich flexible konfigurierbar und auch abschaltbar, gute Lösung. Wünschenswert wäre allerding, wenn die abgeschaltete Ladekontroll Anzeige auch nicht beim Laden eines ausgeschalteten Handys leuchten würde.

 

Tasten und deren Beleuchtung Highlight, denn ob On-Screen- oder Soft Buttons bestimmt der Nutzer selbst

Die Touch- Tasten sind als ausblendbare on-screen Button oder konfigurierbar als übliche Soft Touch Buttons ausgeführt. Auch alle anderen Tasten bedienen sich gut. Da wackelt oder klappert nichts in der Führung.

Eine Besonderheit ist auch eine zusätzliche Hardware Taste, deren Funktion auch durch den Nutzer konfiguriert werden kann.

 

Software/Launchereinfacher mit App Drawer, kein eigenes UI

Die Google Search Bar ist leider mit einfachen Mitteln nicht ausblendbar.

Gestensteuerung keine vorhanden


OTA (Firmware update Over The Air) und Sicherheit

Auch dieser Hersteller bietet die Möglichkeit die Firmware Aktualisierung via Internet durchzuführen. Noch erhält man automatisch bei einer WLAN Verbindung eine Nachricht über eine anstehende Firmware Aktualisierung. Zum Zeitpunkt der Review Erstellung gab es kein ausstehendes Update.

Achtung: Sollte man das Handy mit dem SuperSu ausgerüstet oder/und das Standard Recovery ausgetauscht haben, dann schlägt diese Aktualisierung fehlt. Tipp: Für Anwender, die unbedingt manipulieren wollen, empfiehlt sich dabei immer eine Sicherung des Original Zustandes der boot, recovery und system Images.

Sicherheit

Eine Prüfung mit Kaspersky war unauffällig. Allerdings hat auch deroben gezeigte Firmware Stand immer noch eine Menge Kritische Angriffspunkte beim MMS. Diese Sorglosigkeit und mangelnde Firmware Pflege findet man leider nicht nur bei UMi.

Das UMi MAX lässt sich auch komplett verschlüsseln.


Die Kamera(s)

 

Der Hersteller gibt die Verwendung eines Panasonic® MN34152 in der Hauptkamera (Rear Camera). Die Analyse der Geräteeigenschaften konnte das bestätigen. Zwar sind dessen Werte vielversprechend, aber das Ergebnis kann auch bei diesem UMi nicht gänzlich überzeugen. Ähnlich wie beim UMi Super bemängle ich hier das Ergebnis. Um optimale Belichtungsverhältnisse zu erhalten, sind oftmals mehrere unterschiedliche Fokussierungsversuche erforderlich. Aber bitte beurteilt selbst.
Für die Selfie Kamera wird der Galaxycore GC5005 (5MP) verwendet.

Man sollte aber auch von einer Handykamera nicht die Qualität einer Systemkamera erwarten.

Bitte beurteilt die Aufnahmen selbst.


Fazit:


UMi hätte auch sicher das Smartphone als UMi Super lite vermarkten können, denn gravierende Unterschiede in den Gebrauchseigenschaften sind schwer auszumachen. Ein schickes, robustes 5.5 Inch Smartphone mit ausreichender Performance und soliden Akku. Gute Signaleigenschaften, sicher funktionierender Finderabdrucksensor und ein gutes Display sind die Highlights. Überzeugen kann auch die Sensorausstattung. Die Kombination aus Panasonic Kamera Chip und MediaTek MT6755 SoC kann eher nicht überzeugen.


Was gefällt

  • gutes Display mit Gorilla und 2.5D curved Glas Beschichtung
  • Leichtmetall Chassis
  • zufriedenstellendes Display
  • gutes Design
  • Flexible Konfiguration Touch Tasten (on-Screen oder Hardware Touch)
  • hervorragende Sensorbestückung einschließlich Gyrosensor
  • Zuverlässig funktionierender 360° Fingersensor als “Wake up” und Entsperren.
  • Flexible konfigurierbare Notifikation mittels “Skylight”
  • USB On-The-Go
  • 5GHz WLAN-Empfang nutzbar
  • Gute Performance
  • solider Akku
  • zusätzliche Hardware Taste
  • USB Typ C

Was nicht jeder mag:

  • Hybridschacht in Verbindung mit kleinem eMMC Speicher

Was nicht gefällt:

  • keine Quick Charge Ladetechnik
  • kein Gesture oder Motion
  • enttäuschende Kamera
  • Meilenweit offene MM Angreifer Lücke

Das UMi MAX wurde uns vom Online Shop eFox für ein Review zur Verfügung gestellt.

Das UMi MAX kann man in diesen Online Shop versandkostenfrei für 169.99 € beziehen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.