DOOGEE X70 Testbericht: Budget Notch 5.5” 19:9 3G Smartphone

Doogee X70

Wissbegierige und Neugierige erfahren beim Weiterblättern Wissenswertes über das hier bereits angekündigte Budget Notch Smartphone von Doogee. Der Ehrgeiz von Doogee besteht offensichtlich darin, mit dem Doogee X70 das erste Smartphone unter $70 mit einem 19:9 und Notch Display auf den Markt zu bringen. Im Grunde genommen eigentlich in Deutschland mit seinen 3G Versorgungslücken eigentlich schon Out, zu mindestens im ländlichen Bereich. Ob Doogee noch eine LTE Version in Petto hat, konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen. Letztendlich aber entscheidet die Nachfrage der Käufer über Gedeih oder Verderb.

Der Überblick über das Doogee x70

  • Verwendet wird ein 5.5-Zoll IPS HD+ Display mit einer Auflösung von 540 x 1132 Pixel und einer Pixeldichte von 228pp im 19:9 Format mit abschaltbaren Software Notch.
  • Im Inneren werkelt ein MediaTek MT6580 Chipsatz, der eine mit 1248MHz getaktete 32bit Quad-Core CPU und Dual-Core GPU ARM Mali-400 MP2 nutzt.
  • Die Kapazität des internen Li-Ion-Akkus wird durch den Hersteller mit 4000mAh angegeben. Dieser kann mit dem beigefügten Ladegerät in etwa 2.5h vollständig aufgeladen werden.
  • Die Rückkamera arbeitet als Dual Kamera mit einem 5-Megapixel GalaxyCore GC5025 Sensor, dem im Bokeh Mode ein GalaxyCore gc0310 zur Seite springt. Genutzt wird eine Blende von F/2.8 und bei Bedarf ein Flashlight.
  • Die Frontkamera arbeitet ebenfalls mit dem 5-Megapixel GalaxyCore GC5025 Sensor. Auch diese Kamera verwendet eine Blende von F/2.8, allerding ohne Flashlight
  • Ein mit 533MHz getakteter 2GB LPDDR3 Single-Channel-RAM und ein 16GB interner eMMC werden als Speicher genutzt. Dieser kann mit einer 128GB großen Speicherkarte erweitert werden
  • Ausgeliefert wird es mit Android 8.1.0, unterstützt 2G/3G Netzwerke, Wi-Fi 802.11 a/ b / g / n und Bluetooth 4.0
  • Das GNSS unterstützt GPS Navigationssatelliten.

Parameter unter kritischem Blick

 Daten des HerstellerMessungen/ Bemerkungen
ModellDoogee X70
SystemAndroid™ 8.1.0
SoCMTK MT6580A
CPUARM® Cortex®-A53™ @1.3GHz 4 x
GPUMali 400 GPU MP2 416MHz
Netzwerk
Frequenzen/ Bänder2G: GSM 850/ 900/ 1800/ 1900MHz
3G: WCDMA 900/ 2100MHz900/ 2100MHz
4G:-
Netzwerk Mode/ SIM CardDual Standby, SIM1 (Nano) + SIM2 (Nano) oder TF Card
WIFI2.4GHz Band, Wi-Fi 802.11 b/g/n + WiFi Hotspot
BluetoothBluetooth 4.0
Speicher
ROM16GB11.4GB nutzbar
RAM2GBLPDDR3, single-channel RAM @533MHz
TF Karten-erweiterungjamindestens 128GB
Display
Größe/ Type5.5 inch, IPS2.5D curved glass screen
Auflösung540 x 1132 19:9, 228ppi
Multi-touch5x Multi-touch
Screen-to-body ratio76.8%Nutzungsgrad der Oberfläche durch das Display 
Helligkeit-582 cd/m²
Ansteuerungs-frequenz60Hz
Kamera
Rück- /Frontkamera
Bilder
5MP & 0.3MP/ 5MP (nativ)GalaxyCore GC5025 & GC031 / GC5025
Rück- /Frontkamera
Video
1080p / 720p
Zahl der Linsen & BlendeMain: - Sub: -ƒ/2.8 ƒ/2.8
Flashlightja/neineinfach/-
FocusAF / fix
Sensoren
Beschleunigung
Näherungssensor
Umgebungslicht
Fingerabdruckhinten
Gesichtsidentifikation
Andere Eigenschaften
Air Controlja
Auswahl Soft-/On-Screen Buttonsneinon-screen ausblendbar
Drahtloses Aufladennein
double tap home to lock/ double tap to wakeja/nein
FM RadiojaRDS, mit digitalen Infos
Gestennein
NFCnein
GNSS EmpfängerjaGPS, A-GPS
OTGnein
LED Messagenein
Audio Chip-
USB AnschlussjaMicro USB 2.0
Schnelllade-techniknein
ZertifikationCE, RoHS, FCC
SARk.A.k.A.
zusätzliche Hardware Tastenein
Geometrie/ Gewicht
Abmessungen (mm)144 x 68.8 x 11.1144 x 68.9 x 11.3
Screen-to-body ratio76.8% Nutzungsgrad der Oberfläche durch das Display 
GehäuseMetal Frame
Gewicht167g186g
Inhalt der Box
1 x Handy Doogee X70 (Akku 4000mAh; 3.8V 14.2Wh Li-Polymer)
1 x USB Daten-/Ladekabel
1 x Steckerlade Netzteil 5V, 1A
mehrsprachige Kurzanleitung, auch deusch
1 x Silicon Bumper
Garantie Karte

Der Vergleich

Der Vergleich mit einigen Smartphones des gleichen SoCs bietet sich natürlich an. Bewertet werden das Display bezüglich Leuchtstärke und Schwarzwert, die Menge der funktionsfähigen Codecs, die Performance und der Akku. Natürlich unterliegen solche Messungen auch Schwankungen und bilden lediglich die Basis für einen Vergleich. Man erkennt aber, dass der Prüfling in diesem Vergleich bezüglich Performance Optimierung eher unterdurchschnittlich abschneidet. Allerdings gibt es deutliche Vorteile in der Spitzenhelligkeit und, bedingt durch den geringen Schwarzwert, dem statischen Kontrastverhältnis. Beachtenswert ist auch die gute Energiebilanz im Vergleich zu den Mitbewerbern.

   Display  Performance  Akku  
SoCinchAuflösungLeuchtstärke cd/m²
rot/grün/blau/gelb/schwarz/ weiß
AnTuTu Video Test (Codec)AnTuTuGeekbenchIce StormmAhgWork battery life
h
DOOGEE X70MT6580 @1.3GHz5.5540 x 1132 94/311/190/387/21/ 582447 14/9/723632
19502
445/1230-/-/2.005/2.89440005608:18
Bluboo D2MT6580 @1.3GHz5.2720 x 128095/310/138/379/3/ 534481 11/8/1122404373/1047-/-/1.945/2.8473300b.in09:13
Oukitel C8MT6580 @1.3GHz5.5640 x 128046/169/78/210/1/ 295465 10/7/1323572422/1226-/-/1.991/2.81530005206:32
Blackview A7MT6580 @1.3GHz5720 x 128047/198/73/239/2/ 306449 10/7/1323630399/1145-/-/1.970/2.82228004204:49
m-net Power 1MT6580 @1.3GHz5720 x 128089/265/131/380/5/ 539463 10/7/1324058410/1177-/-/1.968/2.8385050b.in14:41
Oukitel U22MT6580 @1.3GHz5.5720 x 128056/150/97/190/8/ 281462 10/7/1323040406/1145-/-/1.960/2.80727005104:28
AllCall BloMT6580 @1.3GHz5720 x 128071/266/150/323/6/ 476431 10/7/1322344378/1072-/-/1.887/2.7792400b.in05:09
HOMTOM H37MT6580 @1.3GHz5720 x 128074/254/124/315/4/ 437500 11/7/1224214421/1220-/-/2.022/2.90630004906:43
BLUBOO D1MT6580 @1.3GHz5720 x 128075/248/120/321/6/ 435479 10/8/1223585417/1219-/-/2.005/2.83126003904:51
ZOJI Z6MT6580 @1.3GHz4.7720 x 128073/225/117/293/4/ 412516 11/8/1124718423/1222-/-/2.018/2.9243000b.in06:28
HOMTOM H27MT6580 @1.3GHz5.5720 x 128050/139/97/179/6/ 275489 11/7/1223424408/1105-/-/2.000/2.90430004904:43
UHANS A101sMT6580 @1.3GHz5720 x 128069/225/127/278/6/ 403502 11/7/1224880409/1176-/-/2.018/2.92424504305:44

Die Verarbeitung

Optisch ist es eher ein ansprechendes, relativ rechteckiges Design, welches durch die glänzende Rückseite und eine überzeugende homogene Vorderseite überzeugen kann. Über den Kratzschutz schweigt der Hersteller. Die standardmäßig bereits aufgezogene Schutzfolie ist sehr anfällig gegenüber einem Zerkratzen. Das Design der Rückseite mit Dual Kamera und Fingerabdrucksensor ähnelt auffallend dem Vorbild. Also insgesamt ein optisch gefälliges Bild, wenngleich alles, außer dem Chassis aus Plastik besteht.

Nutzer der Dual SIM Standby Technik müssen bei deren Verwendung einer Micro SD Speicherkarte aufgrund des Kombinationseinschubes dann darauf verzichten. Verwenden kann man entweder zwei Nano SIMs oder anstelle der zweiten SIM eine MicroSD Karte zur Speichererweiterung.

Das Display

Doogee verbaut nach seinen Angaben ein 5.5 Inch HD+ Display mit einer Auflösung von 540 x 1132 Pixel. Alle Diagnose Programme weisen aber auf eine 5.2 Inch Diagonale hin. Unter Berücksichtigung der “runden Ecken”  misst man exakt ‪135,7‬mm und das deutet eher auf ein “kaschiertes” 5.5 Inch Display. Das Format des Displays ist 19:9. Durchgeführte Messungen auf der Basis des AnTuTu Videotest zeigten beachtliche Helligkeitswerte, die auch in der Praxis zu einer guten Erkennbarkeit im Freien führen. Der beim Prüfling gemessene Schwarzwert (2cd/m²) sorgt dann auch für eine gute Seitenblickstabilität der Farben und einem ausreichendes statisches Kontrastverhältnis. Pixel sind bei diesem HD Display mit bloßem Auge und normalen Betrachtungsabstand nicht erkennbar. Es wird gleichmäßig ausgeleuchtet und zeigt keinerlei Clouding. Pixelfehler konnten keine ermittelt werden. Die automatische Helligkeitssteuerung arbeitet ausreichend angepasst und nicht stufig.
Die Messwerte wurden mit einem Luxmeter bei voller Helligkeit des Displays und den Testbildern des AnTuTu Display Test gemessen. Ein hoher Wert ist besser, nicht aber beim Schwarzwert. Da wären 0 Lux ideal.

Beachtenswert ist die, nur über das Kurz Menü erreichbare „Blaulicht- Abwehr“. Diese soll die Augen schonen.
Das Display wird mit 60Hz angesteuert.

Mit “5 Fingern Touch” lässt sich der Touch Screen komfortabel bedienen. Dieses Handy unterstützt keine drahtlose Übertragung des Displays, sprich Miracast.

Der AnTuTu Videotest

Die Menge der funktionsbereiten Codecs ist nahezu identisch zur Konkurrenz (vergleiche Tabelle) und nicht sonderlich berauschend. Keine Sorge, alle üblichen Videos sind also problemlos abspielbar. Jedoch kann es bei etwa ungewöhnlichen Kodierungen auch schon einmal zu einem Versagen führen.

Die Performance – Speicher – System – Sensoren

In Anbetracht des verwendeten SoCs und der damit erzielbaren Ergebnisse, lohnen sich ausführliche Betrachtungen dazu kaum. Das Doogee X70 zielt nicht auf die Verwendung als Spiel-Konsole, läuft aber mit dieser Prozessor- und Speicherausrüstung bei den vorgesehenen Grundfunktionen akzeptabel. Schaut dazu in das Video und in die Vergleichstabelle.

Von dem 16GB großen eMMC Speicher stehen dem Anwender noch etwa 11.9GB zur Nutzung für Apps und deren Daten zur Verfügung. Das Unboxing Video zeigt, wie man diesen internen Speicher bei Bedarf mittels einer MicroSD Karte erweitern kann,

Der Akku

Die oft gestellte Frage “Wie gut oder wie schlecht ist der Akku”?

Zunächst die Fakten: Der Hersteller des Akkus gibt 4.000mAh als Nennkapazität für den entnehmbaren Li-Ion Akku an. Unter Nutzung des mitgelieferten Ladegerätes konnte der Akku nach einer Totalentleerung innerhalb von 3.5h wieder vollständig geladen werden. Aber dabei fällt auch bei diesem DOOGEE X70 auf, dass selbst nach dem Erreichen der 100% Marke immer noch ein deutlicher Ladestrom selbst bei ausgeschaltetem SP fliest. Da scheinen Ungereimtheiten in dem hinterlegten Akkuprofil der Firmware zu existieren. Ausgemessen bei 5V Ladespannung können insgesamt nur 3460mAh.

Wie weit man damit kommt, bestimmen wesentlich die eingestellte Display Helligkeit, die Dauer der aktiven Anzeige und natürlich auch die Nutzung sehr Prozessor intensiver Apps. Eine extreme Erwärmung konnte ich weder bei der Nutzung noch beim Aufladen des Gerätes beobachten.

Die Messung mit einem sehr praxisnahen Akku Tests (PCMARK, Work 2.0 battery life) brachte ein gutes Ergebnis (vergleiche auch Tabelle). Die Helligkeit des Displays wurde vorher auf 200 Lux justiert. Damit kommt man locker über den Tag, vorausgesetzt man hat das Display nicht mehr als 8.5h ununterbrochen an.

Die Empfänger

Das Doogee X70 ist mit Kombinations- Dual SIM Slot ausgestattet, welcher mit zwei Nano-SIMs bestückt werden kann. Auch eine Mikro SD Speicherkarte kann verwendet werden. Dann aber muss man auf die Nano-Sim Karte verzichten. Vor dem Einlegen beachtet die von DOOGEE beigefügten Hinweise oder noch besser schaut euch das im Unboxing Video an. Unterstützt werden 2G GSM (850, 900, 1900, 2100MHz) und 3G WCDMA (900/ 2100MHz). Die Anrufqualität ist gut, die Empfindlichkeit ausreichend. Das Modell unterstützt 2.4MHz Wi-Fi 802.11 a / b / g / n,  Wi-Fi Hotspot und Bluetooth 4.0. Es verfügt über einen Mikro-USB-Port, der allerdings OTG nicht unterstützt. Das Satellitenpositionierungssystem verarbeitet GPS- Signale. Es arbeitet schnell bei der Erkennung von Satellitensignalen. Bei guter Sicht liegt die Genauigkeit bei etwa 2 Metern.

Akustik

Lautsprecher

Dieser sitzt hinter der rechten Öffnung im unteren Rahmen, strahlt aber auch über andere Öffnungen ab. Die Klangqualität ist überraschend gut ohne natürlich vollständig zu überzeugen. Welcher Lautsprecher im Smartphone macht das schon? Um genügend Lautstärke zu erhalten, sollte unbedingt in den Einstellungen die Option „BesLoudness“ (Lautstärkeanhebung für den Lautsprecher) aktiviert bleiben (Standard). Damit klingt der Lautsprecher lauter als im Vergleich ohne diesen Enhancer.

Die Sprachqualität während des Gespräches ist gut. Ich höre die anderen gut verständlich. Die Klangqualität der Freisprecheinrichtung ist ausreichend, und neigt auch bei großer Lautstärke nicht zum „Kratzen“.

Bedienung (UI) – Betriebssystem – Apps

Das Doogee X70 nutzt On-Screen Tasten, die auch ausblendbar sind. Die Lautstärkewippe ist nicht geteilt und sitzt wie der Ein-/Ausschalter seitlich rechts oben im Rahmen.
Eine sehr nahe am Standard vom Android 8.1.0 liegende Benutzeroberfläche (UI) mit App Drawer, die aber kein Querformat kennt, wird genutzt. Die Oberfläche lässt sich ohne Ruckeln flüssig bedienen, nicht immer aber reagiert der Touch prompt. Wichtige Apps sind sparsam vorinstalliert und mittels Play Store lassen sich auch weitere problemlos installieren. Allerdings spürt man den kleinen Arbeitsspeicher, solange nicht gelegentlich dieser durch den Taskmanager geleert wird.

OTA (Firmware update Over The Air) und Sicherheit

Auch dieser Hersteller bietet die Möglichkeit die Firmware Aktualisierung via Internet durchzuführen. Man erhält automatisch bei einer WLAN Verbindung eine Nachricht, falls eine anstehende Firmware Aktualisierung vorhanden ist.

Eine Prüfung mit Kaspersky war unauffällig. Die User Partition ist nicht verschlüsselt. Das vorgestellte ROM hat den Android Sicherheitspatch vom 5. Juli 2018. Über Google Play Protec werden regelmäßig die Apps auf schädliches Verhalten überprüft. Dazu im Widerspruch steht aber, dass das Doogee X70 keine Play Protect-Zertifizierung besitzt.

Entsperrt werden kann das Doogee X70 sowohl über eine Fingerabdruck ID als auch über die Gesichtserkennung. Beide Verfahren funktionierten bei unserem Muster zuverlässig und zügig. Die Gesichtserkennung wird bei schlechten Licht durch die Displaybeleuchtung unterstützt. Das Display strahlt dann weiß in Richtung des Betrachters.

Die Kamera(s)

Rear Camera:

  • 5MP (8MP SW) GalaxyCore GC5025 & GC031 / GC5025

Front Camera

  • 5MP GalaxyCore GC5025

Die Aufnahmen leiden unter mangelnder Detailtreue und sind im Fernbereich nicht scharf genug.

Alle Modi (Verschönerung. Panorama, Blur, Video und Foto) arbeiten normal. Ein Standard-HDR ist vorhanden. Einstellen lassen sich verschiedene Optionen für Foto- und Videoaufnahmen. Der Fokus arbeitet schnell, für eine optimale Bildqualität sind oftmals mehrere Fokussierungsversuche erforderlich.

Beide Kameras sind ungeeignet für eine einigermaßen befriedigende Foto- oder Videoqualität.

Beurteilt es bitte selbst.


Fazit:

Auch bei diesem 3G Budget Phone erschließt sich für den Reviewer der potentielle Käuferkreis schwer. Alle Provider in Deutschland bauen den 3G Bereich nicht mehr aus und diesen sogar zu Gunsten des LTE Bereiches ab. Selbst anspruchslose  Smartphone Nutzer, die ab und zu mal einen Besuch im Internet wagen, werden enttäuscht sein. Wenn man aber mit 3G gut versorgt ist, dann hat man mit dem lichtstarken HD Display keine Mühe im Freien die Anzeige zu erkennen. Auch kann man sich über die gute Energiebilanz des Doogee x70 nicht beschweren. Die Akkulaufzeit entspricht bei diesem Modell auch der angegebenen Nennkapazität und reicht locker über den Tag. Scheinbar sind die gnadenlos veralteten Restbestände des 32bit MKT MT6580 SoCs immer noch nicht restlos verbaut. Ob Hoffnung in Sicht ist, steht in den Sternen, denn Doogee hält sich bezüglich einer LTE Variante für das Doogee X70 bedeckt..

Dooge x70

€59.99
6.4

Design/ Verarbeitung/ Gehäuse

7.0/10

Display

8.0/10

Performance

3.0/10

Akku

8.0/10

Die Empfänger

8.0/10

Sensoren

3.0/10

Software/Launcher/ Ui

9.5/10

Sicherheit/Zertifizierug

8.0/10

Kamera

3.0/10

Pros

  • Notch Display
  • entnehmbarer Akku
  • helles Display
  • gutes GPS
  • aktuelles Android 8.1
  • kleine Abmessungen
  • 3.5mm Klinkenstecker

Cons

  • Kameras
  • kein LTE
  • 32bit SoC
  • schlechte Performance
  • keine Message LED

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.