Vernee Apollo Lite – Starke Hardware zum günstigen Preis

Hier haben wir nun einer meiner derzeitigen Favoriten. Der Hersteller Vernee hatte schon mit seinem ersten Smartphone, dem Thor für aufsehen gesorgt. Das Thor hatte einiges zu bieten wie Vollen LTE Empfang, recht flotte Hardware und das zu einem sehr günstigen Preis von gut 100€. Das machte es in Sachen Preis/Leistung sehr atraktiv. Jetzt mit dem Apollo Lite hat man sich der gehobenen Mittelklasse bis untere Topsmartphones genähert und das wiederholt zu einem sehr guten Preis. Derzeit bei GearBest im Flash Sale zu einem unschlagbaren Preis von 181,99€, wobei man anfallende Gebühren bei der Einfuhr mit einkalkulieren sollte. Da ist man dannbei ca. 220€ was immer noch ein äußerst guter Preis ist.

 

Design und Verarbeitung lassen keine Wünsche offen und sind hier sehr gelungen. Das Gehäuse besteht aus einem Alluminium Body welches sehr gut in der Hand liegt. Mit 175 Gramm ist es auch recht leicht. Die Dicke des Apollo ist ein wenig zu groß geraten mit 9,2 mm. Das mitgelieferte Zubehörbesteht nur aus dem Standart wie das Netzteil, das USP Typ-C Kabel, einer Kurzanleitung und als nettes Gimmick gab es noch einen aus Holz gefertigten Ständer dabei. Nichts hochwertiges aber hier zählen auch die Kleinigkeiten.

 

Power und Lautstärke befinden sich auf der rechten Seite, auf der Linken sind 2 SIM Schächte wovon einer eine Micro SIM und der andere eine Nano SIM aufnehmen kann. Bei Bedarf kann auch eine Micro SD Karte verwendet werden, aber dann gehen nicht mehr 2 SIM Karten. Unten befindet sich wie gewohnt der Lautsprecher und der USB Typ-C Anschluss. Oben ist der Anschluss für einen Kopfhörer.

 

Verbaut wurde hier ein 5.5 Zoll Display mit 5 Punkt Touch von Sharp. Bei einer Auflösung von 1920 x 1080 ergibt das eine Pixeldichte von 401 ppi. Neben dem Gorilla 3 Glas, welches Kratzer unentfindlich ist hat es das 2.5 D Glas verbaut welches leicht gebogen zum Rand läuft. Kontrast, Blickwinkelstabilität und Farbgetreue sind hier besonders hervor zu heben. Da punktet das Apollo. Mit Mira Vision kann man diverse Einstellungen vornehmen und so das Display seinen Bedürfnissen anpassen. Der Fingerabdruckscanner befindet sich auf der Rückseite und auch diese arbeitete fast fehlerfrei in meinen Tests. Vernee setzt bei dem Apollo auf On-Screen Tasten die bei Bedarf ausgeblendet werden können. Leider verzichtet Vernee, wie auch einige andere Hersteller komplett auf Gestensteuerung. Das ist in meinen Augen der falsche Ansatz und ich hoffe, das sie dort nachbessern werden. Gestensteuerung ist ein nettes Feature was diese Hersteller immer von den uns bekannten unterschieden hat. Eine Benachrichtigungs-LED ist auch vorhanden.

Als Betriebssystem wir Android 6.0 genutzt. Vernee setzt dabei auf ein unberührtes Stock Android ohne große Modifikationen auch werden keinerlei Apps vorinstalliert. Das ist ein Punkt der mir persönlich sehr gut gefällt.

Jetzt kommen wir zu der größten Stärke des Apollo. Hier kommt der Helio X20 ( MTK 6797 ) ein Zehnkerner zum Einsatz gepaart mit einer ARM Mali-T880 GPU. Damit kommen auch anspruchsvolle Gamer auf ihre Kosten. Der X20 besteht aus 4x Cortex-A53 @ 1.4GHz Kernen, aus 4x Cortex-A53 @ 1.85GHz Kernen und aus 2 2x Cortex-A72 @ 2.3GHz Kernen. Das macht ihn neben einem Performance Schub auch zu einem Akku Sparer. Bei wenig aufwändigen Anwendungen kommen nur die ersten 4 Kerne zum Einsatz und erst bei Bedarf werden die anderen zugeschalltet, so schafft er eine ausgezeichnete Balance zwischen Leistung und Stromsparmodus. $GB Ram und 32 GB interner Speicher runden das Packet ab. Der Antutu Wert ergab ein für diesen SoC typischen Wert von 87636 Punkten. Welche Sensoren verfügbar sind entnehmd ihr bitte den folgenden Screenshots.

 

Das Apollo Lite unterstütz alle in Deutschland gängigen Frequenzen, wie auch das Band 20. Die Gesprächsqualität und der Empfang sind hervorragend. Das W-Lan Signal ist Stark und ich hatte auch keinerlei Abbrüche während meines Testes.

Das GPS arbeitet zuverlässig und die Genauigkeit ist ausgezeichnet.

 

Der Lautsprecher bietet keinen Anlagensound, arbeitet dennoch recht akzeptabel. Der Akku hat eine Kapazität von 3180mAh was für den täglichen Gebrauch ausreichen sollte.

Die Hauptkamera hat einen Sensor von Samsung und löst mit 16 MP aus, die Selfiekamera hat 5 MP. Die Hauptkamera liefert sehr gute Ergebnisse auch wenn es im Dunkeln das bekannte rauschen gibt. Der Auslöser ist schnell und der Autofokus arbeitet sehr ordentlich. Ein Dual-Blitz tut sein weiteres für gute Ergebnisse. Die Kamera ist in der Lage Videos in 4K aufzunehmen. Etwas entäuscht bin ich von den Einstellungsmöglichkeiten, denn da wäre einiges mehr drin gewesen, weder Slow Motion noch Zeitraffer sind möglich. Das kann mit Sicherheit mit einem Update behoben werden und ich hoffe einmal, das Vernee dieses noch machen wird. Anbei 2 Beispielbilder, eines mit 16MP das andere mit 4MP.

 

Neben den üblichen Standards unterstütz das Apollo auch die Schnellladefunktion und somit ist das Smartphone recht schnell aufgeladen.

Fazit:

Eine absolute Kaufempfehlung, da das Apollo Lite bei weitem mehr Stärken als Schwächen besitzt. Einziges Manko ist die minimalistische Einstellungsmöglichkeiten in der Kamera ansonsten weiß es nur zu Punkten. Es hat ordentlich Leistung, ein sehr gelungenes Design, hat eine gute Verarbeitung. Man muss hier auf nichts verzichten.

Zum Schluss möchte ich mich noch recht herzlich bei Vernee bedanken, das sie mir das Apollo Lite für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.