Aukey® PB-N39 External Battery Charger – Powerbank 30.000mAh – 2 x USB Port Output & Lightning & Micro USB Input

Der Hersteller Aukey lieferte diese Powerbank via Amazon. Wir haben diese getestet und stellen Euch jetzt das Ergebnis vor.  

Unboxing

Die Powerbank wurde in einem für den Hersteller typischen umweltfreundlichen und bedruckten Karton aus Pappe geliefert.

Was wird geliefert?

  • 1x Aukey 30.000 mAh Power Bank
  • 1x USB Lade Kabel (20cm)
  • 1x Bedienungsanleitung (mehrsprachig)

Technische Daten

  • Model Nummer: PB-N39
  • Technologie: AiPower
  • Kapazität: 111Wh  (also bei 3,7V = 30.000mAh und bei 5V = 22.200mAh) Siehe Angaben auf der Rückseite!
  • Eingänge: Micro USB 5V/2A, Lightning 5V/2A
  • Ausgänge: 2 x DC 5V /2.4A  max. 4.8A insgesamt
  • Abmessungen: 150 x 84 x 29 mm Gewicht: 553g  

Gehäuse

Auf der Gehäuseoberseite befindet sich der Namenszug des Herstellers, ein Taster, dessen LED-Farbe zur Anzeige des Ladezustands dient. Mit dem Taster kann man die Anzeige des Ladezustandes der PB aktivieren, die LED – Notleute einschalten und den Ladevorgang eines Clients starten.

An der Vorderfront befinden sich zwei USB Buchsen Typ A (Ausgänge) und die zwei Eingänge (Micro USB, Lightning) zum Aufladen der Powerbank. Hier findet man auch das LED “Flash Light” mit dem man die Power Box auch als Taschenlampe nutzen kann. Das Gehäuse besteht vollständig aus schwarzer Plaste und hat relativ deutliche Kanten.

Verarbeitung

An der Verarbeitungsqualität ist nichts zu bemängeln. In die USB Buchsen lassen sich die Stecker gut einstecken und auch wieder heraus ziehen.

Besonderheiten

Da die Ausgänge an der Stirnseite der Box liegen, kann man bequem das Verbindungskabel auch dann noch stecken, wenn die PB in einer Tasche oder Rucksack steckt. Das sollte aber aufgrund der Größe und des Gewichtes nicht die typische Art der Nutzung sein. Durch die eingebaute LED kann die PB auch als Leuchte in Notfällen dienen. Einen Blink- oder gar SOS Modus gibt es nicht. Die 30.000 mAh haben natürlich ihr “Gewicht”. Es können 2 Geräte gleichzeitig aufgeladen werden. Auch können beide Eingänge zum Aufladen der PB gleichzeitig genutzt werden.

Messergebnisse

Geladen wir die Box bis kurz vor dem Erreichen der Ladeschlussspannung mit etwa 1.8A (USB Micro Eingang). Dabei sollte unbedingt das kurze beigefügte Ladekabel genutzt werden. Der Ladevorgang ist erst abgeschlossen, nachdem die LED des Tasters dauerhaft weiß leuchtet. Für einen Auflade Vorgang mit nur einem Port nach kompletter Entladung benötig man mindestens 12h.

Nettokapazität

Etwa 19.540mAh konnten bis zu dem Zustand, bei dem die Box kein weiteres Laden eines Handys mehr lädt, entnommen werden. Damit treten etwa 12% Wandlungsverlust auf. Das ist ein guter Wirkungsgrad.

Und immer schön daran denken, dass die Nennkapazität der Power box sich auf 3,7V bezieht. Effektiv nutzbar bei sind bei 5V Geräten maximal etwa 19Ah (nach mehrmaligen Auf- und Entladen). Ein Ladegerät gehört nicht zum Lieferumfang.

Damit versucht der Hersteller die Gunst des Kunden zu gewinnen

  • AiPower ist eine intelligente Ladetechnik
  • Diese liefert den optimalen Ladestrom für die angeschlossene Geräte
  • Es sind gleichzeitig 2 Ladevorgänge mit max. 4.8A Ausgangstrom möglich

Nicht vergessen, die Ladeelektronik des Endgerätes bestimmt die Größe des zur Aufladung genutzten Stromes!    

Fazit:

Pro:

  • Lädt etwa 2 x einen iPad auf
  • relativ flach
  • frontseitige Ausgänge

Con:

  • lange Nachladezeit
  • Keine Unterstützung des QC 2.0/3.0 Qualcomm Standards

Diese Powerbank gibt es für knapp 40€  zu kaufen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar.